Plattform CounterACT! – Aktiv gegen Hass und Hetze im Netz geht online

 counter-act-bildMit der Online-Plattform CounterACT! – Aktiv gegen Hass und  Hetze im Netz stellt ZARA – Zivilcourage und Anti-Rassismus-Arbeit    ab sofort ein wichtiges Informations-und  Servicetool zur effektiven Bekämpfung von Online-Hetze zur Verfügung. „Viele Internet-User*innen möchten etwas gegen die unerträgliche Flut an Hass- und Hetzbotschaften in sozialen Netzwerken unternehmen, wissen aber nicht wie“, so ZARA-Geschäftsführerin Claudia Schäfer.

Der dringende Bedarf für die Plattform ergibt sich aus der Dominanz an hasserfüllten Inhalten, die überwiegend über soziale Netzwerke verbreitet werden, sowie den für Laien schwer anwendbaren Rechtsmitteln und sonstigen Tools, diesem „Dauershitstorm“ etwas entgegensetzen zu können. Weiterlesen…

Spendenaufruf: Unterstützen Sie unseren Einsatz gegen Hass und Hetze im Internet!

Soziale Netzwerke dienen zunehmend als Tummelplätze rassistischer, sexistischer und menschenfeindlicher Hass-und Hetzbotschaften! Aufgrund der weiter steigenden Anzahl solcher Hetzbotschaften verstärken wir unsere Aktivitäten in diesem Bereich:  Mit „CounterACT – Aktiv gegen Hass und Hetze im Netz“ starten wir in Kürze zwei wichtige neue Maßnahmen in Form einer Online-Plattform sowie einer begleitenden Broschüre, mit denen wir Internet-UserInnen die nötigen Informationen und Werkzeuge liefern, um Hass- und Hetzbotschaften im Netz erkennen und ihnen effektiv entgegenwirken zu können. Weiterlesen…

Ergebnisse des ZARA – Monitoring der Löschpraktiken illegaler Online-Hetze

Als Anti-Rassismus-Organisation mit langjähriger Erfahrung im Bereich Cyber Hate und Mitglied des International Network against Cyber Hate (INACH) hat ZARA – Zivilcourage und Anti-Rassismus-Arbeit (ZARA) diesen Herbst die Einhaltung der Verpflichtung der IT-Unternehmen zur Löschung illegaler Online Inhalte in Österreich überprüft. Ende Mai 2016 hatten die Unternehmen Facebook, Twitter, YouTube und Microsoft mit der Europäischen Kommission den sog. “Code of Conduct on Countering Illegal Hate Speech Online” vereinbart, in dem sie sich unter anderem dazu verpflichtet haben, illegale Inhalte innerhalb von 24 Stunden zu überprüfen und illegale Inhalte zu entfernen bzw. für die UserInnen nicht mehr zugänglich zu machen.

Weiterlesen…

Präsentation Menschenrechtsbefund 2016 – Einladung zum Pressegespräch


Anlässlich des alljährlichen Tages der Menschenrechte lädt die Österreichische Liga für
Menschenrechte auch heuer wieder zur Präsentation des Menschenrechtsbefundes.
Das Pressegespräch liefert einen Überblick über die aktuellen Schwerpunkte des Befundes.

Weiterlesen…

Jetzt Online: „Werft sie zurück ins Meer“ – Bericht des International Network Against Cyber Hate zu Online hate speech gegen Geflüchtete