Team

 

Schleife zur Kennzeichnung von ehrenamtlichen MitarbeiterInnenMitarbeiterInnen, die unentgeltlich für ZARA arbeiten, sind mit diesem Symbol markiert. ZARA wird von vielen ehrenamtlichen MitarbeiterInnen unterstützt, die auf dieser Seite nicht extra genannt sind. Danke für euer Verständnis!

 

ZARA:Vorstand

Mag.a Pia Ettenauer, BA (Obfrau)

Pia Ettenauer, ehrenamtlich

Juristin und Kultur- und Sozialanthropologin mit Schwerpunkt Menschenrechte, Diskriminierungsschutz und Rassismus.  Seit November 2009 verstärkt sie den ZARA-Vorstand und war Organisatorin des ZARA – Brunch gegen Rassismus.

Derzeit ist sie in einer Kanzlei mit dem Schwerpunkt Fremden- und Asylrecht als Konzipientin tätig.

Dr.in  Verena Régent (Kassierin)

Gerd Valchars, ehrenamtlich

studierte Soziologie und Sozialwirtschaft an den Universitäten Linz und Helsinki und promovierte mit einer Dissertation über die menschenrechtliche Kompatibilität und die Entwicklungspotenziale europäischer Migrations- und Asylpolitik. Bis 2009 arbeitete sie als Young Professional an der Ständigen Vertretung Österreichs bei den Vereinten Nationen in Genf und im österreichischen Außenministerium, danach als Forscherin und Forschungsmanagerin bei der Max Planck Gesellschaft in München sowie einem forschungsorientierten Wiener Kleinunternehmen. Derzeit ist sie in einem Beratungsunternehmen tätig und unterstützt Forschungseinrichtungen, NGOs und Kleinunternehmen in der Projektentwicklung und Projektfinanzierung, vor allem über die Fördermittel der Europäischen Kommission (Horizon 2020). Zudem unterrichtet sie an Fachhochschulen in Wien und Eisenstadt.

Dr.in  Irmgard Wetzstein, MA (Schriftführerin)

Erich Cada, ehrenamtlich

ist Senior Lecturer am Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft der Universität Wien und hat im Rahmen eines Fulbright Stipendiums 2015 eine Gastprofessur an der University of Minnesota – Twin Cities wahrgenommen. In ihren Lehrveranstaltungen vermittelt sie vorwiegend das sozialwissenschaftliche Methodenrepertoire im Zusammenhang mit Fragestellungen der strategischen Kommunikations-, Social Media-, und Journalismusforschung. Neben ihrer langjährigen Lehrtätigkeit im postsekundären Bildungsbereich war sie in mehreren Projekten, etwa im Social Media-, Sozialarbeits- und Migrationskontext, wissenschaftlich und als Koordinatorin tätig. Sie forscht derzeit über gesellschaftliche Potenziale und technologische Implikationen Sozialer Medien. Vor ihrem Wechsel in die Wissenschaft war Irmgard Wetzstein unter anderem in der Redaktion des Nachrichtenmagazins “Profil” und in der PR-Abteilung des Versicherungsverbands Österreich tätig.

ZARA:Geschäftsführung & Öffentlichkeitsarbeit

Claudia Schäfer, MAS MA

die Leiterin der ZARA-Öffentlichkeitsarbeit hat im Oktober 2011 die Agenden der Geschäftsführung von Mag.a Barbara Liegl übernommen. Die studierte Journalistin (Aufbaustudiengang Qualitätsjournalismus/ Donau Universität Krems ) war jahrelang als Print- und Hörfunkjournalistin u.a. für den ORF und andere Medien im deutschsprachigen Raum tätig und spezialisierte sich zunächst auf die Themen Asyl, Migration und Integration, bevor sie sich der internationalen Politik zuwandte und vier Jahre lang als New York-Korrespondentin über US und UN-Themen berichtete. Zudem bringt Claudia Schäfer Erfahrung in der Öffentlichkeitsarbeit und im „Campaigning“ mit, die sie unter anderem als Leiterin der Wahlkampagne für AuslandswählerInnen der OSZE-Mission in Bosnien-Herzegowina sammelte. Als Mit-Initiatorin der „Anti-Rassismus-Kampagne“ auf Radio FM4 wurde sie im EU-Jahr gegen Rassismus mit einem Sonderpreis ausgezeichnet.

Hannah-Marlene Dobler, Bakk.a

 hat Internationale Entwicklung an der Universität Wien studiert und befindet sich derzeit im Masterstudiengang Sozioökonomie der WU Wien. Sie unterstützt seit April 2016 die Geschäftsführung in allen administrativen Belangen, insbesondere bei der Mitgliederverwaltung, Büroorganisation sowie der vorbereitenden Buchhaltung und Abwicklung von Projekten.

Dr. Andreas Schadauer

hat Soziologie an der Universität Wien studiert und danach als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Interdisciplinary Centre for Comparative Research (ICCR) Erfahrung in verschiedenen europäischen Forschungsprojekten des 6en und 7en EU-Rahmenprogramms gesammelt. Er nahm am post-graduate training 2009-2012 des Instituts für Höhere Studien (IHS) teil und promovierte am Institut für Wissenschafts- und Technikforschung der Universität Wien. Sein Forschungsinteresse umfassen die Themen Diskriminierung in der Arbeitswelt, Wohlfahrtstaaten und -systeme und die sozialwissenschaftliche Wissensproduktion und Nutzung in der gegenwärtigen Gesellschaft.

Lisa Kremling, Bakk.a

hat Internationale Entwicklung an der Universität Wien studiert und
sich im Rahmen ihrer Bachelorarbeitauf den Bereich der kritischen
Entwicklungszusammenarbeit und Rassismusforschung spezialisiert.Georg List, ehrenamtlich
Als ehrenamtliche Mitarbeiterin der Öffentlichkeitsarbeit arbeitet
sie seit 2013 am ZARA-Newsletter mit, trägt mit Texten zum
Rassismus Report bei und unterstützt ZARA bei Veranstaltungen, Netzwerktreffen und Aktionen.

Theresa Gottschlich, Bakk.a phil.

hat Publizistik- und Kommunikationswissenschaften an der Universität Wien studiert
und befindet sich derzeit im aufbauenden Masterstudiengang.Pia Ettenauer, ehrenamtlich
Seit September 2014 unterstützt sie ehrenamtlich
die Öffentlichkeitsarbeit von ZARA mit Texten für die Website, den ZARA-Newsletter sowie den ZARA Rassismus-Report.

Georg List

Georg List, ehrenamtlich studiert Kultur- und Sozialanthropologie an der Universität Wien. Als ehrenamtlicher Mitarbeiter der Öffentlichkeitsarbeit trägt Georg List seit Sommer 2012 mit Texten zu Publikationen wie dem Rassismus Report bei und repräsentiert ZARA bei Veranstaltungen, Netzwerktreffen und Aktionen. Unter anderem betreut er das ZARA-Fußballteam.

ZARA:Beratungsstelle

Mag.a Dina Malandi (Leitung)

hat im Dezember 2013 die Leitung der ZARA-Beratungsstelle für Opfer und ZeugInnen von Rassismus von Mag. Wolfgang Zimmer übernommen, der ZARA nach über 12 Jahren verlassen hat, um sich neuen Herausforderungen zu widmen. Die erfahrene Rechtsberaterin Dina Malandi ist seit Juli 2010 Teil des Beratungsteams und bringt neben ihrer juristischen Expertise, die sie unter anderem in der Flüchtlingsberatung gewonnen hat, Erfahrungen im Projektmanagement mit. Sie vertritt ZARA im Vorstand des Klagsverbands zur Durchsetzung der Rechte von Diskriminierungsopfern

Mag.a Lilian Levai

studierte Afrikawissenschaften und spezialisierte sich im Rahmen ihrer Diplomarbeit auf die Einsetzbarkeit von Literatur in der Anti-Rassismus-Arbeit. Parallel zu ihrem anschließenden Jusstudium begann sie aufgrund ihres besonderen Interesses an Antidiskriminierungsrecht im Oktober 2012 als ehrenamtliche Mitarbeiterin in der ZARA-Beratungsstelle für Opfer und ZeugInnen von Rassismus. Seit Mai 2013 ist sie Mitarbeiterin der Beratungsstelle mit speziellem Fokus auf den Bereich cyber hate, den sie unter anderem in das Forschungsprojekt UniteEurope einbringt.

Zivildiener

Mathias Feiler