Zivilcourage und Anti-Rassismus-NEWSLETTER Ausgabe: Nr. 9 (13. Mai 2016)

Podiumsdiskussion: Einfluss von Medien auf den Alltagsrassismus

Der Studiengang "Soziale Arbeit" der FH Campus Wien lädt am 18. Mai 2016 im Zuge der internationalen und regionalen Projekttage zur Podiumsdiskussion "Der Einfluss von Medien auf den Alltagsrassismus" ein.

Es diskutieren Dina Malandi (Leiterin der ZARA-Beratungsstelle), Fabian Reicher (Jugendzentrum Backbone), Elyas Wissa (Volkshilfe), Esther Kürmayr (FH Campus Wien) und Onur Kas (Biber).

Wann: 18. Mai 2016, 17:30h-20:30h
Wo: FH Campus Wien, Favoritenstraße 226, 1100 Wien, Raum A-1.01

Nähere Informationen finden Sie hier.

ZARA-Infostände: Ehrenamtliche gesucht

Das Südwind-Straßenfest und das Straßenfest Andersrum ist nicht verkehrt in Mariahilf stehen bevor - ZARA sucht ehrenamtliche MitarbeiterInnen!

Was ist zu tun:
- Mithilfe am ZARA-Infotisch (Aufbau des Standes, Verteilen von Infomaterialien, persönliche Gespräche mit Interessierten, etc.)
- Transport der Materialien mit einem Auto vom ZARA-Büro zum Veranstaltungsort und/oder nach Ende der Veranstaltung wieder zurück zum ZARA-Büro
- Dauer der Mithilfe: ab ca. 12:00h/12:30h (Südwind) bzw. ca. 13:00 Uhr (Andersrum) bis ca. 20:00h (abhängig von Wetter, Anzahl der MitarbeiterInnen, Interesse am Infostand ...), bei genügend Freiwilligen kann auch in Schichten eingeteilt werden.

Südwind-Straßenfest
Wann: Sa, 21. Mai 2016 - 14:00-23:00h
Wo: Campus Altes AKH, 1090 Wien, Spitalgasse 2

Andersrum ist nicht verkehrt in Mariahilf
Wann: Sa, 11. Juni 2016, ab 14:00h
Wo: Otto-Bauer-Gasse, zwischen Schmalzhofgasse und Mariahilfer Straße, 1060 Wien

Bei Interesse oder Fragen bitte bei Irene Krenn - irene.krenn@zara.or.at oder irene.krenn@gmx.net melden

Arbeitsmarkt: Europaweites Testing belegt Diskriminierung im Bewerbungsverfahren

Ein Arbeitsmarkttesting von Mitgliedsorganisationen des Europäischen Netzwerks EGAM (European Grassroots Antiracist Movement) hat jetzt rassistische Diskriminierung im Bewerbungsprozess in allen neun teilnehmenden Ländern nachweisen können. Getestet wurde mit schriftlichen Fake-Bewerbungen, in denen sich die BewerberInnenpaare lediglich durch Merkmale wie Hautfarbe und Name unterschieden haben. Die Resultate sind alarmierend und zeigen den Level an Diskriminierung am Arbeitsmarkt an.

Die Methode für dieses Testing haben EGAM-Mitglieder im vergangenen Herbst gemeinsam mit ZARA - Zivilcourage und Anti-Rassismus-Arbeit und ExpertInnen in Wien entwickelt.
Finden Sie hier die Informationen zum EGAM-Testing.

Für Informationen zur Testing-Methode und Unterlagen dazu schreiben Sie bitte an: presse@zara.or.at

Wiener Integrationswoche: Es lebe die Vielfalt!

Vom 11. - 22. Mai 2016 finden in ganz Wien über 200 Veranstaltungen unter dem Motto "Es lebe die Vielfalt" statt. Von Ausstellungen über Konzerte bis hin zu Workshops - ein buntes Programm für jede/jeden ist garantiert!

Den Auftakt zur 6. Wiener Integrationswoche machte die Eröffnungsgala im Wiener Museumsquartier am 11. Mai 2016. Mehr als 300 geladene Gäste aus Wirtschaft, Politik, Medien, Kunst und Kultur nahmen an der Veranstaltung teil, bei der auch der MigAward verliehen wurde: Als "Projekt des Jahres" wurde Train of Hope ausgezeichnet, eine Initiative, die ankommende Flüchtlinge am Hauptbahnhof versorgt hat. Den Negativpreis "Sackgasse 2016" erhielt Außen- und Integrationsminister Sebastian Kurz, für seinen harten Kurs in der Flüchtlingspolitik.

Alle Events der Wiener Integrationswoche finden Sie hier.

Wann: 11. - 22. Mai 2016
Wo: diverse Veranstaltungsorte in Wien

Hier finden Sie das detaillierte Programm.

Filmfestival: 10 Jahre ethnocineca!

Das internationale Dokumentarfilm Festival ethnocineca feiert von 17.-22. Mai 2016 sein zehnjähriges Bestehen und lädt Sie herzlich zu dem vielfältigen Programm und zahlreichen Events ein!

Wann: 17.- 22. Mai 2016
Wo: Votiv Kino, De France und Volkskundemuseum Wien

Nähere Informationen zum Programm finden Sie hier.

Diskussion: Sprachen - machtvoll gebraucht - machtvoll missbraucht

Am 18. Mai 2016 findet die Diskussionsveranstaltung "Sprachen - machtvoll gebraucht - machtvoll missbraucht. Vom Recht auf Sprachen in einer vielstimmigen Gesellschaft" im Presseclub Concordia in Kooperation mit dem Gesellschaftsklimabündnis und dem Netzwerk SprachenRechte statt.

Die Keynote hält Schriftstellerin Julya Rabinowich. Mit ihr diskutieren Shams Asadi, Menschenrechtsbeauftragte der Stadt Wien, und Brigitta Busch, Sprachwissenschaftlerin. Das Gespräch leitet Verena Plutzar vom Netzwerk SprachenRechte.

Wann: 18. Mai 2016, 18:30h
Wo: Presseclub Concordia, Bankgasse 8, 1010 Wien
Um Anmeldung unter info@gesellschaftsklima.at wird gebeten.

Nähere Informationen finden Sie hier.

Fachgespräch: Mitbestimmung - ein (un-)entbehrlicher Luxus?

Das Friedensbüro Salzburg und der Verein akzente Salzburg veranstalten am 18. Mai 2016 ein Fachgespräch zum Thema "Mitbestimmung - ein (un-)entbehrlicher Luxus? Möglichkeiten der Stärkung junger Menschen am Beispiel Bremen-Tenever".

Anhand der Verwandlung des Stadtviertels Bremen-Tenever vom "Problembezirk" in ein Vorzeigeprojekt bietet das Fachgespräch Gelegenheit, eigene Erfahrungen und Anliegen ebenso wie die Möglichkeiten und Folgen einer aktiven Interessensvertretung junger Menschen zu diskutieren. Unter der Leitung und Koordination von Joachim Barloschky (Lehrbeauftragter an der Hochschule Bremen für "Soziale Arbeit / Gemeinwesenarbeit") gelang es, Menschen verschiedener Altersgruppen und unterschiedlicher kultureller und sozio-ökonomischer Hintergründe durch das gemeinsame Ziel einer nachhaltigen Stadtentwicklung zu vereinen.

Wann: 18. Mai 2016, 18:30h
Wo: akzente Salzburg, Glockengasse 4c, 5020 Salzburg, Seminarraum 4. Stock
Anmeldung bis 16. Mai 2016 bei Rainer Schramayr, r.schramayr@akzente.net oder bei Kristina Langeder, langeder@friedensbuero.at

Nähere Informationen finden Sie hier.

Sonderführung: Ausstellung SchwarzÖsterreich

Im Rahmen der 6. Wiener Integrationswoche bietet das Volkskunde Museum Wien am 19. Mai 2016 eine Sonderführung durch die Ausstellung "SchwarzÖsterreich. Die Kinder afroamerikanischer Besatzungssoldaten" mit dem Titel "Die 1. Generation Schwarzer ÖsterreicherInnen ab 1946" an. Im Anschluss findet die Podiumsdiskussion "Zugehörigkeit, Identität und Erfahrungen Schwarzer ÖsterreicherInnen aus der Perspektive dreier Generationen" um 19h statt.

Wann: 19. Mai 2016
Wo: Volkskunde Museum Wien, Laudongasse 15-19, 1080 Wien

Nähere Informationen finden Sie hier.

Veranstaltung: Rassismus und Diskriminierung im Alltag

Der MigrantInnenbeirat Graz lädt zur 2. Konferenz der Grazer MigrantInnenvereine und Selbstorganisationen zum Thema "Rassismus und Diskriminierung im Alltag" am 1. Juni 2016 ein. Impulsreferat hält Daniela Grabovac, Leiterin der Antidiskriminierungsstelle Steiermark.
Im Rahmen der Konferenz werden auch Empfehlungen zum Umgang mit dem Thema erarbeitet. Zielgruppe der Veranstaltung sind VertreterInnen der Grazer MigrantInnenvereine und Selbstorganisationen.

Wann: 1. Juni 2016, 15h-18h
Wo: Rathaus - Media Center, Hauptplatz 1, 8010 Graz

Um Anmeldung bis 20. Mai 2016 unter mb.graz@stadt.graz.at wird gebeten.

Nähere Informationen finden Sie hier.

Buchpräsentation: Politik mit der Angst

Im Rahmen der Wiener Festwochen 2016 findet am 22. Mai 2016 eine Buch-Matinee zu "Politik mit der Angst. Zur Wirkung rechtspopulistischer Diskurse" mit der Autorin Ruth Wodak statt.

Die Sprachwissenschaftlerin Ruth Wodak zeichnet den Weg rechtspopulistischer Parteien von den Rändern der politischen Landschaft in den Mainstream nach. Sie beschreibt, wie politische AkteurInnen mit ebenso einfachen wie wirkungsvollen Mitteln ihren Parteien zu politischem Einfluss verhelfen und auch Medien Themen vorgeben. Ein grundlegendes Werk zu einer sich abzeichnenden Zeitenwende.

Die Moderation übernimmt der Journalist Peter Huemer.

Wann: 22. Mai 2016, 11h
Wo: Stadtkino im Künstlerhaus, Akademiestraße 13, 1010 Wien

Nähere Informationen finden Sie hier.

Buchpräsentation: Vertreibung und Entnazifizierung an der Universität Wien

Am 23. Mai 2016 findet am Uni-Campus Wien die Präsentation von zwei kollektivbiographischen Studien statt:

"Glimpflich entnazifiziert. Die Professorenschaft der Universität Wien von 1944 in den Nachkriegsjahren" von Roman und Hans Pfefferle und "Rückkehr erwünscht. Im Nationalsozialismus aus "politischen" Gründen vertriebene Lehrende der Universität Wien" von Andreas Huber.

Wann: 23. Mai 2016, 18:30h
Wo: Uni-Campus, Hörsaalzentrum C2, Spitalgasse 2-4, Hof 2, 1090 Wien

Nähere Informationen finden Sie hier.

Friedenswanderung über die Krimmler Tauern

Alpine Peace Crossing (APC) lädt heuer bereits zum zehnten Mal zum Krimmler Friedensdialog und zur Wanderung über den Krimmler Tauern ein! Seit 2007 findet die APC-Friedenswanderung jährlich an einem Samstag Ende Juni oder Anfang Juli statt und folgt dabei dem Weg, den Geflüchtete im Jahr 1947 gegangen sind.

Die Wanderung führt vom Krimmler Tauernhaus (1631 m ü.A.) über die Passhöhe des Krimmler Tauern (2634 m ü.A.) nach Kasern in Südtirol (1582 m ü.A.), somit 1003 Höhenmeter hinauf und 1052 Höhenmeter hinunter.

Als Ehrengast wird der 103-jährige Marko Feingold auf der Windbachalm anwesend sein.

Nähere Informationen zu Route, Programm und Anmeldung finden Sie hier.