Zivilcourage und Anti-Rassismus-NEWSLETTER Ausgabe: Nr. 26 (15. Februar 2012)

18. Wiener Flüchtlingsball

Das internationale Highlight des 18. Wiener Flüchtlingsballs ist Coco Mbassi aus Kamerun. Musikalisch treffen sich Afro-Jazz, Klassik und Pop und ihr Markenzeichen sind Arrangements mit Cello und Piano.
Außerdem: Das Großmütterchen Hatz Salon Orkestar, Mary Broadcast Band, Roy de Roy uvm.

Karten gibt es in allen Bank Austria Filialen und in der Jugendinfo Wien.
VVK: € 45,- (für Clubmitglieder € 43,-); AK: € 48,-

Der Reinerlös kommt ausschließlich dem Integrationshaus Wien zu Gute.

Wann: Freitag, 17. Februar 2012, Einlass ab 20.00 Uhr
Wo: Rathaus Wien

Link: http://www.integrationshaus.at/

Neonazi-Drama "Kriegerin"

Über zwei Jahre hat Regisseur David Wnendt in der rechtsextremen deutschen Szene recherchiert. Dabei entstand ein sehr authentisch erzählter Film, der sich intensiv mit der Ideologie und den Motiven weiblicher Neonazis auseinander setzt:
Marisa ist Anfang Zwanzig und gehört zur rechtsextremen Szene einer ostdeutschen Kleinstadt. Ihr Alltag ist geprägt von Fremdenhass, Gewalt und Aggression. Aufgeheizt von rauen Gitarrenriffs und Songtexten wie "Holocaust Reloaded" drängt sie am Anfang des Films das Mofa der beiden afghanischen Flüchtlinge Jamil und Rasul von der Straße. Geplagt vom schlechten Gewissen und der Verdrossenheit an der patriarchalischen Beziehung zu ihrem rechtsextremen Freund Sandro, beginnt Marisas Weltbild im Laufe des Films aber zu bröckeln...

Kinostart in Österreich: 24. Februar 2012

ZARA verlost 3x2 Karten für den Film - Sendet ein E-Mail an: gewinnspiel@zara.or.at. Die ersten drei Einsendungen gewinnen!

Link: http://www.kriegerin-film.de/

Vortrag mit Diskussion: "Wie sage ich es richtig?"

Eine gelungene Kommunikation ist die Grundlage des friedlichen und erfolgreichen Zusammenlebens mit unseren Mitmenschen: Dieser Vortrag erläutert die wichtigsten Regeln einer guten Verständigungsbasis, denen nicht zuletzt auch in bikulturellen Familien ein großes Maß an Bedeutung zukommt.

Referentin: Ruth Werdigier, Psychotherapeutin, Supervisorin, Mediatorin, Kommunikationsexpertin

TeilnehmerInnen-Beitrag: 3 Euro / Für Fibel-Mitglieder: frei

Wann: Freitag, 17. Februar 2012, 18.00 Uhr
Wo: FIBEL-Lokal, Heinestraße 43, 1020 Wien

Link: http://www.verein-fibel.at/

Ausstellung "Der Eichmann-Prozess"

Die Welser Initiative gegen Faschismus und die Fachhochschule Wels laden mit der Eröffnung der Ausstellung "Der Eichmann-Prozess" zum Politischen Aschermittwoch. Wolf Dorner liest Texte zumThema, die Ausstellung selbst zeigt Eichmann, den Nazi-Offizier, der zum Henker wurde, Eichmann, den flüchtenden Kriminellen, der sich in Argentinien versteckte, und vor allem den großen Prozess in Jerusalem, der enorme Auswirkungen sowohl für die israelische Gesellschaft als auch für die internationale Gemeinschaft und ihre Haltung gegenüber den Überlebenden der Shoah hatte.

Öffnungszeiten: Von 23. Februar bis 9. März 2012 jeweils von 9.00 Uhr bis 19.00 Uhr. Sonntags geschlossen. Freier Eintritt!

Wann: Aschermittwoch, 22. Februar 2012, 19.00 Uhr
Wo: Fachhochschule Wels, Stelzhamerstraße 23, 1. Obergeschoss

Link: http://www.antifa.at/

Symposium Dürnstein 2012: "Heimat - christlich - Abendland. Von welchen Werten reden wir?"

Das Symposion Dürnstein findet 2012 zum ersten Mal statt und widmet sich künftig einmal im Jahr wichtigen gesellschaftspolitischen Fragen. Unter dem Titel "Heimat - christlich - Abendland. Von welchen Werten reden wir?" loten heuer ExpertInnen aus Philosophie und Religion (u.a. Alternativnobelpreisträger Asghar Ali Engineer) aus, wie und ob diese Begriffe im politischen Alltag verwendet werden können, und welche Gefahren oder auch Möglichkeiten in der Verwendung der Termini liegen.

Wann: Mittwoch, 22. Februar 2012 - Sonntag, 26. Februar 2012
Wo: Donau Universität Krems und Stift Dürnstein

Link: https://www.kultur-melk.at/symposion-duernstein/

Buchpräsentation: "Muslime in Österreich" Geschichte - Lebenswelt - Religion / Grundlagen für den Dialog

Jede Beschäftigung mit dem Islam in der Gegenwart ist davon geprägt, dass sie durch viele politische Interessen und Probleme überdeckt wird. Dies ist umso bedauerlicher, als häufig gezeigt werden kann, dass einzelne Alltagserfahrungen, die vorschnell zur veröffentlichten Meinung werden, ernsthaften empirischen Untersuchungen nicht standhalten. Das Buch "Muslime in Österreich" leistet einen Beitrag, um diese Krusten zu sprengen, das Bild zurechtzurücken und Vorurteile zu entkräften.

Wann: Donnerstag, 23. Februar 2012, 19.30 Uhr
Wo: Haus der Begegnung, Rennweg 12, Innsbruck

Link: http://imz-tirol.at/termine.html

ZARA Zivilcourage-Workshop - Jetzt Anmelden!

Was ist Zivilcourage? Wie begegne ich Angriffen, Ohnmacht, Aggression, Angst oder z.B. der Situation Einer gegen Alle? Was kann ich wann tun? Wo sind meine Grenzen? Basierend auf den individuellen Erfahrungen der TeilnehmerInnen geht es darum, den persönlichen Handlungsspielraum zu erweitern, eigene Grenzen auszuloten und körperliche wie verbale Selbstbehauptung zu trainieren.

Anmeldung:
VHS Ottakring, Tel: 01/492 08 83, Fax: 01/492 08 58 oder Mail: vhs@vhs-ottakring.ac.at, Kursnummer: D06509
Kosten: 100 Euro

Wann: Freitag, 4. Mai 2012, 16.00-20.00 Uhr & Samstag, 5 Mai 2012, 9.00-17.00 Uhr
Wo: VHS Ottakring, Ludo-Hartmann-Platz 7 , 1160 Wien (U6 Thaliastraße)

Link: http://www.vhs.at/

Reminder: ZARA:TALK auf OKTO

"Die Entscheidung, den WKR-Ball als Teil österreichischen Kulturerbes anzuerkennen, kann nur ein geschmackloser Faschingsscherz sein" - wird Diskussionsteilnehmer Karl Öllinger von "stoppt die rechten" beim ZARA:Talk zum Thema "Rechtsextremismus, Populismus, Rassismus" zitiert. Warum er dieser Ansicht ist, was es gesellschaftlich bedeutet, rechtsnational gesinnte PolitikerInnen in Ämtern und Positionen zu haben und welche Fehler Medien in diesem Zusammenhang bei ihrer Berichterstattung machen, darüber haben Corinna Milborn, stellvertretende Chefredakteurin Magazin "News", Reinhold Gärtner, Politikwissenschafter Universität Innsbruck und Karl Öllinger beim letzten ZARA:Talk am 23. Jänner diskutiert.

Eine Aufzeichnung der Diskussionsveranstaltung wird vom Community-Sender Okto (http://oktothek.okto.tv/) an folgenden Termine ausgestrahlt:
18. Februar 2012, 20.00 Uhr
26. Februar, ca. 18.00 Uhr
03. März, ca. 22.00 Uhr

... und ist auch online über http://ichmachpolitik.at/ abrufbar!