Zivilcourage und Anti-Rassismus-NEWSLETTER Ausgabe: Nr. 02 (31. Jänner 2013)

VIDC - Podiumsdiskussion: Be a Real Man! Männer als Verbündete im Kampf gegen Gewalt in Ex-Jugoslawien

Die Kriege in Ex-Jugoslawien, die zwischen 1991 und 2001 stattfanden, basierten auf nationalen und ethnischen Spannungen. Geschlechtsspezifische Gewalt, Massenvergewaltigungen von Frauen und Mädchen sowie sexualisierte Gewalt an Buben und Männern zählten zu den Kriegsstrategien. Sie bauten auf vorhandene und politisch aufgeladene Geschlechterstereotypen auf. Die Überwindung solcher Stereotypisierungen war und ist eine große Herausforderung im Nachkriegsalltag. Im Rahmen dieser Veranstaltung soll aufgezeigt werden, wie wichtig die Arbeit mit Männern und Buben ist, um radikalisierenden und polarisierenden Nationalismus zu überwinden und eine Militarisierung des alltäglichen nationalen politischen Diskurses zu verhindern.

Podium: Marina Blagojevic´ (Institute for Criminological and Sociological Research, Belgrad), Nataša Bijelic´ (CESI - Center for Education, Counseling and Research, Zagreb), Natko Gereš (Status M, Zagreb)
Moderation: Vedran Džihic´ (Universität Wien)

Wann: Donnerstag, 31. Jänner 2013, 19:00 Uhr
Wo: Hauptbücherei Wien, Urban-Loritz-Platz 2a, 1070 Wien
Anmeldung per E-Mail unter: hochauer-kpoda@vidc.org oder seewald@vidc.org

Link: http://www.vidc.org

Aufruf zum Protest gegen den Akademikerball - ehemals WKR-Ball

Unter neuem Namen findet in der Hofburg abermals die Vernetzung von internationalen Rechtsextremen und HolocaustleugnerInnen statt. Darüber hinaus hat die FPÖ für den 1. Februar eine Kundgebung auf dem Heldenplatz angemeldet. Dieser geschichtsträchtige Platz darf nicht widerstandslos einer rechtsgerichteten Kundgebung überlassen werden. Das Bündnis "Jetzt Zeichen Setzen" veranstaltet eine antifaschistische Mahnwache mit Lesung auf dem Heldenplatz um ein Zeichen gegen die extreme Rechte zu setzten.

Wann: Freitag, 1. Februar 2013, 19:00 - 20:30 Uhr
Wo:
Heldenplatz, 1010 Wien

Link: http://www.jetztzeichensetzen.at

19. Wiener Flüchtlingsball

Zum bereits 19. Mal findet der Wiener Flüchtlingsball im Wiener Rathaus statt. Für die musikalische Umrahmung sorgen nicht weniger als 12 Musikformationen: Bongo Botrako (ESP), Budapest Bar (HUN), Global Groove LAB, Roya, Frenzy Foundation, Sekelela, Vlada Divljan, Emilio Sandmann Online Orchestra, nabum - beatfactory stageproject, DJ Hans Kulisch - global music drift, DJ Ani Gülgün Mayr, SliwoBeatz.
Der Reinerlös kommt ausschließlich dem Integrationshaus zu Gute.

Wann: Freitag, 8. Februar 2013, Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 21:00 Uhr
Wo: Wiener Rathaus, Innere Stadt, 1010 Wien
Kosten: VVK: € 45,- (für Clubmitglieder € 43,-; Studenten € 40,-); AK: € 48,-
Kartenvorverkauf gibt es bei der Bank Austria und bei Jugendinfo Wien.

Link: http://www.integrationshaus.at

Call for papers: Fairplay sucht Texte zum Thema Ungleichheiten im Sport

AktivistInnen, ForscherInnen und StudentInnen sind aufgerufen Texte zum Thema "Sport - Moving to the next step in combating racism and homophobia together" zu verfassen. Die AutorInnen der vier besten Texte werden zur "Football for Equality" Abschlusskonferenz in Bratislava (26.-28. April 2013) eingeladen und dürfen dort ihre Arbeiten präsentieren.

Anmeldung bis spätestens Montag, 18. Februar an zalesak.michal@gmail.com

Link: http://www.fairplay.or.at

ZARA Anti-Rassismus Lehrgang startet im März!

Sie wollen Ihren Handlungshorizont und Ihre Kompetenzen im Umgang mit Rassismus und Diskriminierung im Berufsleben erweitern? Sie wollen im Alltag gekonnt eingreifen, wenn Ihnen oder anderen Unrecht geschieht? Dann ist der Anti-Rassismus Lehrgang das Richtige für Sie.
Der ZARA-Anti-Rassismus Lehrgang, durchgeführt in Kooperation mit der Amnesty Academy, besteht aus vier Modulen und ermöglicht eine Kompetenzerweiterung im Umgang mit Rassismus und Diskriminierung. Gemeinsam mit den erfahrenen ZARA-TrainerInnen erlernen die TeilnehmerInnen Argumentationstechniken für unangenehme Alltagssituationen und erarbeiten Handlungsoptionen. Der Lehrgang ist eine Zusatzqualifikation und dient der fachlichen Kompetenzerweiterung sowie der positiven Vermittlung der Vielfalt unserer Gesellschaft.

LehrgangsleiterInnen:
Mag.a Gertraud Kücher - Leiterin Modul Training, ZARA
Mag.a Tanja Prinz-Alves - Leiter Amnesty Academy

Wann: März - Mai 2013
Wo: Amnesty International Österreich, Moeringgasse 10, 1150 Wien
Kosten: € 449,- / € 339,- für Amnesty und ZARA Mitglieder (Ratenzahlung ist auch möglich)
Der Preis inkludiert alle Module und Unterlagen.
Anmeldung: http://www.amnesty.at