Zivilcourage und Anti-Rassismus-NEWSLETTER Ausgabe: Nr. 06 (02. April 2013)

Rassismus Report 2012

Der am 21. März 2013 präsentierte Rassismus Report 2012 bietet eine Auswahl der im Jahr 2012 von ZARA aufgenommenen und dokumentierten Fälle rassistischer Diskriminierung in Österreich. Insgesamt wurden 772 rassistische Vorfälle gemeldet, wobei unter anderem die Kategorie Internet einen starken Anstieg aufwies, was zu einem Gesamtanteil von 22% aller von ZARA dokumentierten Fälle führte. ZARA fordert daher eine konsequente Beobachtung rassistischer Inhalte im Netz und gegebenenfalls rechtliche Folgen für PosterInnen und SeitenbetreiberInnen, die strafbare Inhalte verbreiten bzw. deren Verbreitung nicht unterbinden.

Der gesamte Rassismus Report 2012 ist auf der Website von ZARA elektronisch abrufbar oder kann als Printexemplar bestellt werden.

Link: http://www.zara.or.at

Diskussionsabend "Angekommen?"

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe des Bruno Kreisky Forums "Diaspora. Erkundungen eines Lebensmodells" diskutieren Isolde Charim (Autorin, Philosophin) und Efgani Dönmez (Bundesratsabgeordneter von Die Grünen) über den Begriff der Integration. Das Staatssekretariat für Integration schreibt auf seiner Homepage "Es soll nicht die Herkunft eines Menschen zählen, sondern die Leistung, die jemand erbringt. Integration geschieht durch Leistung." Im Gespräch wird diese Definition mit persönlichen Erfahrungsberichten verknüpft und das Verhältnis zwischen Migration und Integration reflektiert.

Wann: Mittwoch, 3. April 2013, 19:00 Uhr
Wo: Bruno Kreisky Forum für internationalen Dialog, Armbrustergasse 15, 1190 Wien
Anmeldungen: Tel.: 3188260/20 , Fax: 318 82 60/10, e-mail: einladung.kreiskyforum@kreisky.org

Link: http://www.kreisky-forum.org

 

ZARA:TALK zum Thema Situation ausländischer Studierender in Österreich

Der Fall von Natalia Zambrano Jaramillo hat hohe Wellen geschlagen. Seit 11 Jahren lebt sie in Österreich wo sie zwei Studien absolviert hat. Dennoch drohte ihr die Abschiebung, die erst durch eine Jobzusage abgewendet werden konnte. Dieser konkrete Fall und weitere durch die Rot-Weiß-Rot-Card ausgelösten Restriktionen bieten Anlass über die Situation ausländischer Studierender in Österreich zu diskutieren. Das Podium bilden:

Vertreterin BMWF – angefragt
Julia Freidl, ÖH Referat für Sozialpolitik
VertreterIn des Österreichischen Integrationsfonds
Natalia Zambrano Jaramillo, Studienabsolventin
Ruckye Eraslan, ÖH Referat für ausländische Studierende

Moderation: Clara Akinyosoye, M-Media

Wann: 4. April 2013, 19:00 Uhr
Wo: Wiener Hauptbücherei am Gürtel, Urban-Loritz-Platz 2a, 1070 Wien

Link: http://www.zara.or.at

Fibel-Reihe:
Bikulturelle Sprechstunde - "Antidiskriminierungsrecht"

Die zwei Referentinnen Daniela Almer und Andrea Ludwig, Mitarbeiterinnen/Beraterinnen des Klagsverbands Wien, stehen in einer bikulturellen Fragestunde zum Thema "Antidiskriminierungsrecht" für Information und Fragen zur Verfügung. Die Veranstaltung ist dazu gedacht, diskriminierende Erfahrungen und Ausgrenzungen nicht nur anzusprechen, sondern auch die Bandbreite an gesetzlichen Möglichkeiten und Interventionen kennenzulernen, die im konkreten Fall dagegen ergriffen werden können.

Wann: Freitag, 12. April 2013, 18:00 Uhr
Wo: Fibel-Lokal, 1030 Wien, Traungasse 1/Stiege 3/Tür 9

Anmeldung: Telefon 01-21 27 664 oder email: fibel@verein-fibel.at
Kosten: 3 Euro; für Fibel-Mitglieder frei

Link: http://www.verein-fibel.at

Ausschreibung Exil-Literaturpreise
"Schreiben zwischen den Kulturen" 2013

Der Schreibwettbewerb dient der Förderung on AutorInnen nicht-deutscher Muttersprache, in deutscher Sprache Literatur schaffen.

Die Texte sollen den Umfang von zehn A-4 Seiten nicht überschreiten und sich im weitesten Sinne mit den Themen Integration, Identität, Fremdsein, Anderssein und Leben zwischen verschiedenen Kulturen auseinandersetzen.

Mehr Information: http://www.romano-centro.org

Einsendeschluss:
Prosa, Lyrik, Drama: Dienstag, 30. April 2013
Schulprojekte, Jugendtexte: Sonntag, 30. Juni 2013

ZARA-Zivilcourage-Workshop

Was ist Zivilcourage? Wie begegne ich Angriffen, Ohnmacht, Aggression, Angst oder z.B. der Situation "Einer gegen Alle"? Was kann ich wann tun? Wo sind meine Grenzen? Basierend auf den individuellen Erfahrungen der TeilnehmerInnen geht es darum, den persönlichen Handlungsspielraum zu erweitern, eigene Grenzen auszuloten und körperliche wie verbale Selbstbehauptung zu trainieren.

Wann: Freitag, 14. Juni 2013 16:00-20:00 Uhr & Samstag, 15. Juni 2013, 9:00-17:00 Uhr
Wo: VHS Ottakring, Ludo-Hartmann-Platz 7, 1160 Wien (U6 Thaliastraße)
Kosten: 100 Euro

Anmeldung:
VHS Ottakring, Kursnummer: F06509
Tel: 01 / 89174 116 000, Fax: 01 / 89174 316 000
Mail: office.ottakring@vhs.at

Link: http://www.zara.or.at