Zivilcourage und Anti-Rassismus-NEWSLETTER Ausgabe: Nr. 08 (16. Mai 2014)

ZARA-Lokal-Testing belegt rassistische Einlasspolitik

In drei von insgesamt 14 getesteten Wiener Clubs hat ein Lokaltesting von ZARA – Zivilcourage und Anti-Rassismus-Arbeit am vergangenen Freitag eine rassistische Einlasspolitik nachgewiesen. Beim Testing endete die Partynacht für die dunkelhäutigen Tester mit Begründungen wie „nur für Stammgäste“ oder „der Club ist schon zu voll“ an der Eingangstür.Bei der von ZARA angewandten Testing-Methode zur Feststellung rassistischer Diskriminierungen unterscheiden sich die Testpersonen nur durch ein einziges Diskriminierungsmerkmal, die Hautfarbe, um andere Motivationen auszuschließen. 11 der getesteten Clubs waren bereits im Vorfeld durch rassistische Einlassverweigerungen aufgefallen und zum Teil mehrfach der ZARA-Beratungsstelle für Opfer und ZeugInnen von Rassismus gemeldet worden. Diskriminierungen aufgrund der ethnischen Herkunft sind nach dem österreichischen Gleichbehandlungsgesetz im Bereich des Zutritts bzw. Zugangs zu Geschäften, Lokalen und Dienstleistungen, die der Öffentlichkeit zur Verfügung stehen, verboten. Bei Verstößen kann Schadenersatz, auch für die erlittene persönliche Beeinträchtigung, eingeklagt werden. Wenn Sie selbst Opfer oder ZeugIn einer rassistisch motivierten Einlassverweigerung geworden sind, wenden Sie sich bitte an unsere Beratungsstelle!

Mehr Informationen zum ZARA-Lokal-Testing finden Sie hier.

ZARA gewinnt MigAward

Der 2012 vom Medienhaus BUM MEDIA ins Leben gerufene MigAward zeichnet Organisationen, Projekte und Persönlichkeiten aus, die die Partizipation von MigrantInnen in Österreich fördern und innovative Ansätze in der Migrationsdebatte verfolgen. ZARA - Zivilcourage und Anti-Rassismus-Arbeit hat die Auszeichnung in der Kategorie "Bildung und Soziales" gewonnen und bei der Eröffnung der 4. Wiener Integrationswoche entgegen genommen.
Wir freuen uns sehr und danken der Jury sowie dem Veranstalter für die Auszeichnung!

Mehr Informationen zum MigAward finden Sie hier.
Mehr Informationen zur 4. Wiener Integrationswoche finden Sie hier.

living books - Unsere Stimmen für Entwicklung

Am 23. und am 24. Mai 2014 lädt der Verein "living books" in Kooperation mit der Austrian Development Agency (ADA) zu Informations- und Dialog-Veranstaltungen unter dem Motto "Unsere Stimmen für Entwicklung" in die Hauptbücherei Wien ein. Interessierte haben hier die Möglichkeit, engagierte Menschen kennenzulernen und sich über ihre persönlichen Geschichten und Erfahrungen im Bereich der Entwicklungspolitik und -zusammenarbeit auszutauschen.

Wann: Freitag, 23. Mai 2014, 13:00 bis 18:00 Uhr und Samstag, 24. Mai 2014, 11:00 bis 16:00 Uhr
Wo: Hauptbücherei Wien, Urban-Loritz-Platz 2a, 1070 Wien

Mehr Informationen zum Programm finden Sie hier.

Reminder: Menschenrechte kennen keine Grenzen - Kundgebung am 20. Mai

Wir rufen im Namen des zivilgesellschaftlichen Bündnisses "Menschenrechte kennen keine Grenzen" zur Teilnahme an der Kundgebung am Dienstag, den 20. Mai 2014 am Wiener Ballhausplatz auf. Bei der Kundgebung ab 19:00 Uhr werden alle, die mit der derzeitigen europäischen Asylpolitik nicht einverstanden sind, ein menschenrechtskonformes Asylwesen einfordern.

Wann: Dienstag, 20. Mai 2014, 19:00 Uhr
Wo: Ballhausplatz, 1010 Wien

Mehr Informationen zum Programm finden Sie hier.

Südwind Straßenfest - Interkulturelles Begegnen und Feiern im Alten AKH

Am 24. Mai 2014 lädt der Verein Südwind Entwicklungspolitik zum Südwind Straßenfest ins alte AKH ein. Dieses Festival der entwicklungspolitischen Szene bietet die Möglichkeit, mit Weltmusik, Kunsthandwerk, Spezialitäten aus Afrika, Asien und Lateinamerika zu feiern und sich interkulturell auszutauschen. Neben musikalischen Highlights wie die Band MATATU stellen zahlreiche österreichische und internationale entwicklungspolitische Organisationen, Initiativen und Solidaritätsgruppen ihre Projekte vor. Auch ZARA - Zivilcourage und Anti-Rassismus-Arbeit wird heuer wieder mit einem Infostand vertreten sein.

Wann: Samstag, 24. Mai 2014, ab 14 Uhr
Wo: Uni Campus Altes AKH, 1. Hof, 1090 Wien

Mehr Informationen zum Programm finden Sie hier.

UniteEurope - Symposium on Social Media Analytics for Migrant Integration

Im Rahmen des EU-weiten Forschungsprojekts UniteEurope findet am 4. Juni 2014 ein Symposium zum Thema "Social Media Analytics for Migrant Integration" in Berlin statt. ZARA - Zivilcourage und Anti-Rassismus-Arbeit ist Projektpartner und wird die Funktionen des Analyse Tools anhand von Fallbeispielen gemeinsam mit anderen PartnerInnen demonstrieren. Das Symposium bietet kurz vor dem Abschluss des Forschungsprojekts Gelegenheit zum Austausch und Vernetzen.

Wann: 4. Juni 2014, 11:30 bis 15:00 Uhr
Wo: BASE_camp, Mittelstraße 51-53, Berlin-Mitte

Mehr Informationen zum Symposium finden Sie hier.
Zur Anmeldung geht es hier.

Die Teilnahme am UniteEurope Symposium ist kostenlos.


Dialogforum zum Thema Migration und Integration

Von 28. Juli bis 1. August 2014 lädt das Department für Migration und Globalisierung der Donau-Universität Krems zum 6. Dialogforum ins Seeschloss Ort in Gmunden. Die Fachtagung widmet sich Zukunftsfragen der Migration und Integration und den Herausforderungen. Als Plattform des Austausches zwischen Wissenschaft, Politik und Praxis, sind ExpertInnen sowohl aus der Wissenschaft als auch aus der öffentlichen Verwaltung und der Zivilgesellschaft eingeladen teilzunehmen, um sich auszutauschen.

Wann: Montag, 28. Juli bis Freitag, 1. August 2014
Wo: Seeschloss Ort, 4810 Gmunden

Mehr Informationen zum Programm finden Sie hier.
Zur Anmeldung geht es hier.

ZARA sucht ehrenamtliche HelferInnen

Für das Mariahilf-Fest "Andersrum ist nicht verkehrt" am Samstag, den 7. Juni, suchen wir ehrenamtliche HelferInnen für die Betreuung unseres ZARA-Infotisches.

Wann: Samstag, 7. Juni 2014, ab 14:00 Uhr
Wo: Rahlgasse, 1060 Wien

Mehr Informationen zum Fest finden Sie hier.

Bei Interesse bitte bei irene.krenn@zara.or.at melden.