Zivilcourage und Anti-Rassismus-NEWSLETTER Ausgabe: Nr. 09 (02. Juni 2014)

Podiumsgespräch zu Rassismus in Frankreich und Österreich

Am Dienstag, den 3. Juni 2014, veranstaltet das Depot eine Podiumsdiskussion zum Thema Rassismus in Frankreich und Österreich, bei dem die RednerInnen vor allem den Antisemitismus sowie die hoch problematischen Politiken gegen Roma in Frankreich thematisieren und sich im Vergleich dazu mit der Situation in Österreich beschäftigen werden. Außerdem geht es um die Frage, welche Gegenmaßnahmen -gerade auch von zivilgesellschaftlicher Seite - in beiden Ländern ergriffen werden. Neben ZARA-Obfrau Pia Ettenauer werden Alexander Emanuely von der Theodor Kramer Gesellschaft sowie der Wissenschaftshistoriker Jérôme Segal auf dem Podium diskutieren.

Wann: Dienstag, 3. Juni 2014, 19:00 Uhr
Wo: Depot, Breitegasse 3, 1070 Wien

Mehr Informationen finden Sie hier.

Vor, mit, nach und ohne "Rassen" - Für ein neues Paradigma in der Rassismusanalyse

Am Dienstag, den 3. Juni 2014 bietet die Grüne Bildungswerkstatt Wien gemeinsam mit dem Institut für Politikwissenschaft der Uni Wien einen Vortrag zum Thema "Vor, mit, nach und ohne "Rassen" - Für ein neues Paradigma in der Rassismusanalyse" an. "Rassen" als soziale Konstruktionen dürfen nicht als Voraussetzung, sondern müssen als Produkt von Rassismus verstanden werden. Wulf D. Hunds Überlegungen zum Rassismus als ›negativer Vergesellschaftung‹ scheinen dazu durchaus geeignet. Gemeinsam mit der Rassismusforscherin Fanny Müller-Uri wird er ab 18:30 Uhr unter der Moderation von Benjamin Opratko im Institut für Politikwissenschaft für ein neues Paradigma in der Rassismusanalyse referieren.

Wann: Dienstag, 3. Juni 2014, 18:30 Uhr
Wo: Konferenzraum (A 222) des Instituts für Politikwissenschaft Universitätsstraße 7/2. Stock, 1010 Wien

Mehr Informationen finden Sie hier.

Workshop: Historische Rassismusforschung und antimuslimischer Rassismus

Im Anschluss an den Vortrag gibt es am Mittwoch, den 4. Juni 2014 einen Workshop mit Wulf D. Hund zum Thema "Historische Rassismusforschung und antimuslimischer Rassismus".

Wann: Mittwoch, 4. Juni 2014, 13:00 bis 16:00 Uhr
Wo: Seminarraum der GBW Wien, Esterházygasse 21, 1060 Wien

Mehr Informationen finden Sie hier.

Was heißt hier Kunst, Kultur und Medien?

Am 4. und 5. Juni 2014 veranstalten das autonome Zentrum von und für Migrantinnen, maiz, und das Wiener Büro für Kunstvermittlung und kritische Wissensproduktion, trafo.K, im Rahmen des Projekts INTERMEZZO die Konferenz "Was heißt hier Kunst, Kultur und Medien?". Mit Präsentationen, Diskussionen und Workshops haben Interessierte auf der Konferenz die Möglichkeit, über Ausschlüsse und Handlungsräume in der Migrationsgesellschaft nachzudenken und sich auszutauschen. Bildungs- und KulturarbeiterInnen, kritische Migrations- und BildungsforscherInnen sowie Jugendliche selbst beschäftigen sich damit, was Jugendliche an Kunst-, Kultur- und Medienarbeit interessiert, welche sozialen Ausschlüsse es in diesem Bereich in der Migrationsgesellschaft gibt und was diesen Ausschlüssen entgegen gesetzt werden kann.

Wann: Mittwoch, 4. Juni 2014 ab 15 Uhr und Donnerstag, 5. Juni 2014 ab 9:30 Uhr
Wo: Stadtwerkstatt, Kirchengasse 4, 4040 Linz/Urfahr und maiz, Hofgasse 11, 4020 Linz

Mehr Informationen finden Sie hier.

Straßenfest "Andersrum ist nicht verkehrt in Mariahilf" heuer in der Rahlgasse

Am Samstag, den 7. Juni 2014 findet das Straßenfest für Offenheit und Toleranz "Andersrum ist nicht verkehrt in Mariahilf" heuer in der Rahlgasse statt. Auf dem Bezirksfest zur Förderung der Achtung alternativer Lebensweisen wird es neben zahlreichen Infoständen verschiedener entwicklungspolitischer Organisationen, Initiativen und Solidaritätsgruppen ein vielfältiges Showprogramm geben. Auch ZARA wird mit einem Infostand vertreten sein.

Wann: Samstag, 7. Juni 2014, ab 14:00 Uhr
Wo: Rahlgasse, Mariahilf, Wien

Mehr Informationen finden Sie hier.

F 13 Die Stadt gehört uns! - und die 18 Milliarden eigentlich auch

Unter dem Motto "Die Stadt gehört uns! - und die 18 Milliarden eigentlich auch. Was würdest du damit machen?" findet am Freitag, den 13. Juni eine Parade ab 17 Uhr am Sigmund Freud Park statt, zu der alle Initiativen, Einzelpersonen und Gruppen eingeladen sind, kundzutun, was sie mit 18 Milliarden Euro tun würden.

Wann: Freitag, 13. Juni 2014, ab 17: 00 Uhr
Wo: Sigmund Freud Park, 1090 Wien

Mehr Informationen finden Sie hier.

G'lernt is g'lernt - Anerkennung ausländischer Qualifikationen und informeller Kompetenzen in Österreich

Das AMS Österreich, der Österreichische Integrationsfonds und das abif veranstalten am 25. Juni 2014 eine Tagung zum Thema "G'lernt is g'lernt - Anerkennung ausländischer Qualifikationen und informeller Kompetenzen in Österreich".
Im Zuge der Tagung wird zunächst die Situation hinsichtlich der Anerkennung von im Ausland erworbenen Qualifikationen und informellen Kompetenzen dargestellt. Der Ablauf des Anerkennungsprozesses in der Praxis wird ebenso beleuchtet wie aktuelle Informationstools. Eine Podiumsdiskussion rundet den ersten Teil der Tagung ab. Zur Vertiefung spezifischer Themen finden im zweiten Teil der Tagung Workshops statt. Abschließend werden im Plenum die Workshopergebnisse zusammengefasst und ein Ausblick auf den zukünftigen Handlungsbedarf geboten.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Wann: Mittwoch, 25. Juni 2014, 10:00 bis 16:00 Uhr
Wo: Integrationszentrum Wien Österreichischer Integrationsfonds, 1030 Wien, Landstraßer Hauptstraße 26

Zur Anmeldung geht es hier.