Zivilcourage und Anti-Rassismus-NEWSLETTER Ausgabe: Nr. 17 (15. Oktober 2014)

Diversity Media Week 2014 - Medien und Diversitätspolitik in Europa

Die Diversity Media Week 2014 (ehem. Medien.Messe.Migration) vom 13. bis 17. Oktober steht heuer unter dem Motto "Medien und Diversitätspolitik in Europa". Im Mittelpunkt stehen die sechs Kernbereiche von Diversität (Alter, Gender, Menschen mit Behinderung, Sexuelle Orientierung, Ethnische Zugehörigkeit, Weltanschauung) in den österreichischen und europäischen Medieninstitutionen. Mehr Informationen finden Sie hier.

Vom 16. bis 17. Oktober können Interessierte an zahlreichen Symposien, Workshops, Vorträgen und ExpertInnendiskussionen zu diesem Themenbereich teilnehmen.

Wann: Donnerstag, 16. Oktober 2014, 11:30 Uhr
Wo: Haus der Europäischen Union, Wipplingerstraße 35, 1010 Wien

Mehr Informationen finden Sie hier.

The Vienna Project - Abschlussfeier und "Naming Memorial" Projektionen

The Vienna Project ist ein Gedenkprojekt im öffentlichen Raum in Wien, welches an die verschiedenen Gruppen von Opfern des Nationalsozialismus in Österreich erinnert, die zwischen 1938 und 1945 ermordet wurden. Unter Beteiligung eines internationalen Teams startete das Gedenkprojekt am 23. Oktober 2013 im Odeon Theater und endet am 18. Oktober 2014 mit einer Abschlussfeier in der Österreichischen Nationalbibliothek in der Hofburg.
Ins Leben gerufen wurde The Vienna Project von Karin Frostig anlässlich des 75. Jahrestags des Anschlusses 1938. Das Projekt ist das erste öffentliche Mahnmal, das die verschiedenen Gruppen von Opfern des Nationalsozialismus in einem differenzierten Format darstellt und ihrer gedenkt.

Wann: 18. Oktober 2014, 19:30 Uhr
Wo: Österreichische Nationalbibliothek, Josefsplatz 1, 1015 Wien

Mehr Informationen finden Sie hier.

"Wien - Stadt der Menschenrechte?"

Im Rahmen der VHS-Menschenrechtsreihe gibt es von Oktober 2014 bis Juni 2015 an unterschiedlichen VHS-Standorten in ganz Wien ein abwechslungsreiches Bildungsangebot zum Thema Menschenrechte mit zahlreichen kostenfreien Vorträgen, Diskussionsveranstaltungen und Aktivitäten.
Am Montag, den 20. Oktober 2014, lädt die VHS Wiener Urania zur Auftaktveranstaltung unter dem Motto "Wien - Stadt der Menschenrechte?" ein und wird der Frage nachgehen, inwieweit die Stadt ihrem Anspruch als Proponentin der Menschenrechte gerecht wird .
Nach einer Eröffnung durch Bundesminister Rudolf Hundstorfer und dem VHS Wien-Geschäftsführer Mario Rieder diskutieren Manfred Nowak von der Universität Wien, Heinz Patzelt von Amnesty International Österreich, Rubina Möhring von Reporter ohne Grenzen Österreich, der Gemeinwohl-Ökonom Christian Felber sowie die Menschenrechtskoordinatorin der Stadt Wien, Shams Asadi, über die konkrete Menschenrechtssituation. Moderiert wird die Veranstaltung von der Journalistin und Autorin Susanne Scholl. Eintritt frei! Um Anmeldung unter menschenrechte@vhs.at wird gebeten.

Wann: Montag, 20. Oktober 2014, 18:00 Uhr
Wo: VHS Wiener Urania, Uraniastraße 1, 1010 Wien

Mehr Informationen finden Sie hier.

ZARA-Projekt g@together für Auszeichnung "Wiener Mut" nominiert

Das ZARA-Forschungsprojekt g@together - get together without barriers wurde in der Kategorie Wissenschaft für den Preis "Wiener Mut" nominiert. "Wiener Mut" ist eine vom Verein Wirtschaft für Integration initiierte Auszeichnung für Projekte und Initiativen, die kulturelle und sprachliche Vielfalt in Wien fördern. Mit dem Projekt g@together wurde ZARA aus 187 Einreichungen und Nominierungen unter die 40 Besten gewählt. Im Rahmen der feierlichen Preisverleihung am Dienstag, den 21. Oktober 2014, werden die GewinnerInnen bekannt gegeben und mit einem Award sowie einem Geldpreis ausgezeichnet.

Die Attraktion der Gewalt. Junge EuropäerInnen im Djihad im Irak und in Syrien

Am Dienstag, den 21. Oktober 2014, findet im Republikanischen Club - Neues Österreich eine Diskussion zum Thema "Attraktion der Gewalt. Junge EuropäerInnen im Djihad im Irak und in Syrien" mit dem Politikwissenschaftler Thomas Schmidinger des Vereins "Netzwerk sozialer Zusammenhalt" statt. Thematisiert werden die eigenartige Wahrnehmungs-Geographie von Konflikten außerhalb Europas, die beängstigende und zugleich anziehend scheinende Gewaltästhetik der Terrorgruppe "Islamischer Staat" sowie das Phänomen, dass junge EuropäerInnen in Irak und Syrien Seite an Seite mit lokalen Jihadis kämpfen.

Wann: Dienstag, 21. Oktober 2014, 19:00 Uhr
Wo: Republikanischer Club - Neues Österreich, Rockhgasse 1, 1010 Wien

Mehr Informationen finden Sie hier.

Workshop zur Gleichbehandlungs- und Antidiskriminierungsarbeit in Salzburg

Die Antidiskriminierungsstelle in der Stadt Salzburg lädt Beratungseinrichtungen, (Selbst-)Organisationen, MultiplikatorInnen und Interessierte am Montag, den 27. Oktober 2014 zum Workshop über Gleichbehandlungs- und Antidiskriminierungsarbeit ein. Der Workshop informiert über die Entwicklung und bisherige Arbeit der Antidiskriminierungsstelle unter Einbeziehung von Betroffenen und NetzwerkpartnerInnen, über Workshop-Angebote und strukturelle Maßnahmen sowie rechtliche Hintergründe zu Gleichbehandlung und deren Bedeutung für Organisationen und Einrichtungen. Außerdem bietet der Workshop Möglichkeiten zum Austausch über eigene Erfahrungen und zur Vernetzung für Aktivitäten und zukünftige Zusammenarbeiten.

Wann: Montag, 27. Oktober 2014, 13:00 bis 17:00 Uhr
Wo: Volkshilfe Seniorenclub, Kirchenstr. 55a, 5020 Salzburg

Mehr Informationen finden Sie hier.

Save the Date - ZARA wird 15!

ZARA - Zivilcourage und Anti-Rassismus-Arbeit wird 15 Jahre alt! Das möchten wir gemeinsam mit Euch/Ihnen feiern und ein lebensfrohes Zeichen gegen Rassismus setzen! Am Mittwoch, den 19. November 2014, feiern wir ab 20:30 Uhr auf dem Badeschiff am Donaukanal - unter anderem mit den Livebands MAJA und Jazz:mess. Weitere Informationen folgen in Kürze hier.