Zivilcourage und Anti-Rassismus-NEWSLETTER Ausgabe: Nr. 21 (15. Dezember 2014)

Spenden Sie jetzt für ZARA und unterstützen Sie unsere Anti-Rassismus-Arbeit!

Mit unserer österreichweit einzigartigen Beratungsstelle für Opfer und ZeugInnen von Rassismus, einem breiten Bildungsangebot in den Bereichen Sensibilisierung und Zivilcourage sowie Kampagnen und Medienarbeit bekämpfen wir, ZARA - Zivilcourage und Anti-Rassismus-Arbeit, seit nunmehr 15 Jahren verschiedene Formen von Rassismus in Österreich. Die mehr als 10.000 rassistischen Vorfälle, die wir seit unserer Gründung aufgenommen, dokumentiert und bearbeitet haben, legen ein eindrucksvolles Zeugnis davon ab.

Damit wir unsere Arbeit weiterhin gesichert fortsetzen können, sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen. Spenden Sie jetzt!

ZARA-Sprechstunde

Im Rahmen der großen VHS Menschenrechtsreihe/ Wien Stadt der Menschenrechte stellt sich die Beratungsstelle für Opfer und ZeugInnen von Rassismus am Mittwoch, den 17. Dezember 2014 in der Hauptbücherei vor. Neben Informationen zur Arbeit von ZARA gibt es die Möglichkeit einer vor Ort Beratung mit einer ZARA-Rechtberaterin.

Wann: Mittwoch, 17. Dezember 2014, 16:30 - 18:30 Uhr
Wo: Hauptbücherei am Gürtel, Urban-Loritz-Platz 2a, 1070 Wien

Mehr Informationen finden Sie hier.

ZARA Training: Workshop "Cyber Hate - Hass im Netz"

Am 17. Januar 2015 bietet ZARA Training in Kooperation mit der VHS Ottakring den neu konzipierten Workshop zum Thema "Cyber Hate - Hass im Netz" an, der für die Themen Rassismus und Rechtsextremismus im Internet sensibilisieren soll und der ungeschützten Konfrontation mit rassistischen Inhalten und Botschaften im Internet entgegen wirken will.

Wann: Samstag, 17. Januar 2015, 9:00 bis 17:00 Uhr
Wo: VHS Ottakring, Ludo-Hartmann-Platz 7, 1160 Wien (U6 Thaliastrasse)

Anmeldeschluss ist der 9. Jänner 2015. Mehr Informationen finden Sie hier.

Save the Date! ZARA:Talk zum Thema Chancengleichheit bei der Arbeitssuche

Dass herkunftsbezogene und rassistische Diskriminierung bei der Arbeitssuche in Österreich ein gravierendes soziales Problem darstellen, belegen nicht nur die Erfahrungen von ZARA und der Gleichbehandlungsanwaltschaft, sondern auch die Studie "Diskriminierung von MigrantInnen am österreichischen Arbeitsmarkt".
Welche Maßnahmen zur Vermeidung von Diskriminierung bei der Arbeitssuche sinnvoll, möglich und erwünscht sind und welche positiven als auch möglicherweise nicht-intendierten negativen Auswirkungen sie haben können, diskutieren VertreterInnen der SozialpartnerInnen mit WissenschaftlerInnen beim nächsten ZARA:Talk zum Thema Chancengleichheit bei der Arbeitssuche am Mittwoch, den 21. Jänner 2015 um 19:00 Uhr in der Hauptbücherei.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Jetzt Zeichen setzen! 70 Jahre Befreiung von Auschwitz

Am 27. Jänner 2015 jährt sich die Befreiung des nationalsozialistischen Konzentrationslagers Auschwitz durch die alliierten Truppen der Roten Armee zum 70. Mal. Als breites zivilgesellschaftliches Bündnis wollen wir am an die Opfer der nationalsozialistischen Verbrechen erinnern und gemeinsam ein Zeichen gegen Antisemitismus, Rassismus, Menschenhass und Ausgrenzung setzen. Wir übernehmen Verantwortung für die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft. Wir sind laut, wenn Menschen ausgegrenzt, wenn Schwache ihrer Menschenrechte beraubt, wenn Menschen instrumentalisiert werden.
Dafür ersuchen wir um die digitale Zusendung von Texten, Zeichnungen oder Fotos von Objekten, die als Symbole für individuelle und gemeinschaftliche Meilensteine auf dem langen Weg über 70 Jahre zu einer sozialen, egalitären und offenen Demokratie gelten oder auch Leerstellen in diesen Bemühungen aufzeigen können.

Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Ausschreibung: Concordia Publizistik Preise 2014

Der Presseclub Concordia schreibt wieder die renommierten Concordia Publizistik Preise für hervorragende publizistische Leistungen in den Bereichen Menschenrechte, Demokratie sowie Presse- und Informationsfreiheit aus. Die Preise 2014 werden in zwei Kategorien vergeben, die jeweils mit 4.000 Euro dotiert sind. Für den Concordia-Preis können publizierte Arbeiten sowohl aus dem Printbereich als auch aus dem Bereich der elektronischen Medien (Online, Rundfunk, Fernsehen) eingereicht werden. Bewertet werden Arbeiten, die im Jahre 2014 veröffentlicht wurden.

Einsendeschluss ist der 31. Jänner 2015. Die Bewerbungen sind an den Presseclub Concordia (Bankgasse 8, 1010 Wien) oder an office@concordia.at zu richten und jeweils mit dem Kennwort "Menschenrechte" oder "Pressefreiheit" zu versehen.

Mehr Informationen zu den Ausschreibekriterien finden Sie hier.

ZARA-Öffnungszeiten während der Feiertage

Unsere Beratungsstelle für Opfer und ZeugInnen von Rassismus bleibt während der Feiertage von Mittwoch, den 24. Dezember 2014 bis Mittwoch, den 7. Jänner 2015, geschlossen. Den nächsten Newsletter bringen wir Mitte Jänner heraus.

Wir wünschen erholsame Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!