Zivilcourage und Anti-Rassismus-NEWSLETTER Ausgabe: Nr. 21 (18. Dezember 2015)

Spenden Sie für unsere Anti-Rassismus-Arbeit!

Das Ausmaß an Anfeindungen, Beschuldigungen und Drohungen gegenüber "Fremden" hat aktuell einen neuen Höhepunkt erreicht - insbesondere der Hass im Netz scheint kein Ende zu nehmen! Täglich tauchen neue, falsche Behauptungen über Flüchtlinge auf, die Misstrauen und Argwohn schüren und damit erreichen, unsere Gesellschaft noch weiter zu spalten.

Wehren Sie sich mit uns! Werden Sie förderndes Mitglied von ZARA - Zivilcourage und Anti-Rassismus-Arbeit oder spenden Sie! Damit setzen Sie sich bewusst gegen diese aus politischem Kalkül heraus inszenierten rassistischen Hetz- und Verleumdungskampagnen ein. Ihr Beitrag hilft uns, der rassistischen Propaganda im Netz Fakten und einen menschenrechtlichen Diskurs entgegenzusetzen. Danke!

Weiter Infos finden Sie hier.

ZARA Training: Anti-Rassismus-Lehrgang 2016

Auch 2016 veranstaltet ZARA Training gemeinsam mit der Amnesty Academy den Anti-Rassismus-Lehrgang!
An vier Wochenenden im März und April 2016 wird den TeilnehmerInnen Grundlagenwissen rund um die Themen Antidiskriminierung, Rassismus, Vielfalt und Zivilcourage näher gebracht. Dabei werden Handlungsoptionen und Argumentationstechniken für unangenehme Alltagssituationen erarbeitet und die Fähigkeit die Vielfalt unserer Gesellschaft positiv zu vermitteln erlernt. Ein weiterer Teil des Kurses widmet sich rechtlichen Grundlagen des Gleichbehandlungsgesetzes, der mit fundiertem Wissen die nötige Rechtssicherheit vermittelt.

Wann: 05.&06. März, 12.März, 09.&10. April und 23.&24. April 2016
Ort: Amnesty International Österreich, Moeringgasse 10, 1150 Wien

Weitere Infos finden Sie hier.

Flucht Punsch im Alten AKH

Die Gemeinschaft Die Schweigende Mehrheit Sagt JA lädt gemeinsam mit Schutzbefohlenen KünstlerInnen in den Campus am Alten AKH zum Punschtrinken mit Köstlichkeiten aus Syrien, Afghanistan, Pakistan, Irak und dem Iran ein.
Geöffnet ist täglich bis zum 24.12.2015, immer von 16.00h bis 22.00h. Jeweils von 19:00h bis 22:00h finden im Rahmen des Kulturprogramms Lesungen, Musik, Performances und Diskussionen statt. Wer Lust und Zeit hat mitzuspielen (bis zu zirka einer halben Stunde Programm) kann sich via Mail bei Bernhard Dechant oder Facebook anmelden oder aber auch einfach spontan vorbei kommen.
Der Punsch wird für eine freie Spende angeboten, die verschiedenen Initiativen zu Gute kommt, für welche die Schutzbefohlenen an jeweils ausgesuchten Tagen den Erlös eines "Nichtarbeitstages" spenden.

Wann: Sonntag 06. Dezember bis Donnerstag 24. Dezember 2015, 16:00h - 22:00h
Ort: Campus am Alten AKH Hof 2, Spitalgasse 2, 1090 Wien

Weitere Infos finden Sie hier.

Filmabend: Nur die Toten kehren Heim

Im Aktionsradius Wien findet am Montag, den 21. Dezember um 19:00h wieder ein Filmabend statt. Der Film Nur die Toten kehren Heim porträtiert KurdInnen die als politische Flüchtlinge in Europa im Exil leben. Die Regisseurin Tina Leisch fährt an die Orte, an die die Flüchtlinge selbst nicht zurück können und zeigt eine Befreiungsbewegung, die von demokratischen, multiethnischen und feministischen Idealen genauso inspiriert ist wie vom Kampf für die kurdische Sprache und Kultur.
Nach der Filmvorführung laden Tina Leisch und Produktionsleiter Sahin Okay zur Diskussion mit dem Publikum ein.

Wann: Montag, 21. Dezember 2015, 19:00h
Ort: Aktionsradius Wien, Gaußplatz 11, 1200 Wien
Eintritt: Freie Spende

Weitere Infos finden Sie hier.

Kinderkonzert: Oud, Ney und Kemanche

Karim Othman Hasan und Burag Tuzkaya geben am 17. Jänner um 15:00h im Aktionsradius Wien ein Konzert für Kinder. Mit Oud, einer orientalischen Kurzhalslaute, Ney, einer orientalischen Rohrflöte und Kemanche, einer iranischen Stachelfidel, möchten sie musikalische Geschichten aus dem Osmanischen Reich erzählen.

Wann: Sonntag, 17. Jänner 2015, 15:00h
Ort: Aktionsradius Wien, Gaußplatz 11, 1200 Wien

Eintritt: 5 €; Ermäßigung mit der wienXtra Kinderaktivcard: 4€

Weitere Infos finden Sie hier.

Dialog: Afghanistan. Das verlorene Paradies

Das Vienna Institute for International Dialouge and Cooperation (VIDC) lädt am 20. Jänner 2016 in den Festsaal der Diplomatischen Akademie ein.
12 Monate nach dem Abzug westlicher Kampftruppen bilden die AfghanInnen die zweitgrößte Flüchtlingsgruppe in Europa. Sie haben heute das Vertrauen in die Fähigkeit der politischen Eliten weitgehend verloren. Die Unabhängigkeit Afghanistans und der Rückzug der US-geführten NATO-Truppen gehen einher mit einem neuerlichen Erstarken und territorialen Zugewinnen der Taliban.
Malek Sitez (Danish Institute for Human Rights) wird gemeinsam mit Khadilja Abbasi (Graduate Institute of International and Development Studies in Genf; derzeit Feldforschung in Mazar-e Sharif, Afghanistan) über dieses aktuelle Thema sprechen und mit den ZuhörerInnen in Diskussion treten.


Wann: Mittwoch, 20. Jänner 2016, 19:00h - 21:00h
Ort: Festsaal der Diplomatische Akademie, Favoritenstraße 15a, 1040 Wien

Weitere Infos finden Sie hier.

CIVIS - Europäischer Medienpreis für Integration

Der europäische Medienpreis CIVIS für Integration und kulturelle Vielfalt zeichnet Programmleistungen im Radio, Film und Fernsehen wie auch im Internet aus, die das friedliche Zusammenleben von Menschen unterschiedlichster geografischer und kultureller Herkunft fördern.
Zum Wettbewerb können Berichte, Dokumentationen, Reportagen, Features, Spielhandlungen, Spielfilme und Zeichentrickfilme eingereicht werden. Der CIVIS Medienpreis 2016 wird als Radio-, Film- und Fernsehpreis vergeben, mit dem Young CIVIS Media Prize kommt eine Förderkategorie hinzu. Dieses Jahr neu ist der CIVIS Sonderpreis "Fußball und Integration".
Bei Interesse oder etwaigen Fragen melden Sie sich bitte unter 00 49 221 277 587-0 oder per Mail direkt bei der CIVIS Medienstiftung. Die Teilnahmebedingungen finden Sie online unter www.civismedia.eu/teilnahmebedingungen

Einsendeschluss: Mittwoch, 20. Jänner 2016

Weitere Infos finden Sie hier.

Pro Juventute Fachtagung 2016: Trauma und (Mit-)Gefühl

Im Rahmen der 5. Pro Juventute Tagung in Salzburg wird vom 31. März bis zum 1. April 2016 die Möglichkeit geboten sich mit traumaspezifischen Beziehungsdynamiken auseinander zu setzten.
Im Rahmen der Vorträge und Workshops wird unter anderem erarbeitet wie auf Schweigen mittels traumasensibler Sprache reagiert und damit umgegangen werden kann. Weiters wird gezeigt, wie eine Haltung des (Selbst-) Mitgefühls sowohl für die Traumabewältigung des Kindes, als auch den Schutz der helfenden Personen vor sekundärer Traumatisierung und Überlastung wirksam werden kann. Methoden und Herangehensweisen werden angeboten, die helfen, traumapädagogische Ansätze dauerhaft im beruflichen Handeln zu verankern.

Wann: Donnerstag, 31. März & Freitag, 01. April 2016
Ort: St. Virgil Salzburg, Ernst-Grein-Straße 14, 5026 Salzburg

Kosten: 245€ (für beide Tage)

Weitere Infos finden Sie hier.

ZARA-Öffnungszeiten während der Feiertage

Unsere Beratungsstelle für Opfer und ZeugInnen von Rassismus bleibt während der Feiertage von Donnerstag, den 24. Dezember 2014 bis Mittwoch, den 6. Jänner 2015, geschlossen. Rassistische Vorfälle können Sie uns in dieser Zeit über das Dokumentationsformular auf unserer Website oder per E-Mail an beratung@zara.or.at melden. Den nächsten Anti-Rassismus-Newsletter bringen wir Mitte Jänner heraus.

Wir wünschen erholsame Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!