Zivilcourage und Anti-Rassismus-NEWSLETTER Ausgabe: Nr. 21 (30. November 2016)

Präsentation: Menschenrechtsbefund 2016

Anlässlich des Internationalen Tages der Menschenrechte präsentiert die Liga für Menschenrechte am 09. Dezember 2016 ihren aktuellen Menschenrechtsbefund zu den Themen: Mindestsicherung, Maßnahmenvollzug und Hass im Internet.

Wann: Freitag, 09.Dez. 2016, ???
Wo: Presseclub Concordia, Bankgasse 8, 1010 Wien

Geben Sie Ihre Stimme ab: Sie entscheiden, wer der nächste Bundespräsident wird!

Am kommenden Sonntag, den 4. Dezember, ist entscheidend, dass Sie wählen gehen!
Wir verstehen, dass die Entscheidung, das Ergebnis vom Mai in Frage zu stellen und die Wahl zu wiederholen, Unmut ausgelöst haben kann und dass der nochmalige Wahlkampf mit all seinem unschönen Getöse auch nerven kann. Aber trotzdem: Gehen Sie am Sonntag zur Wahl!

Und helfen Sie dabei, auch alle Wahlberechtigten in ihrem Umfeld dazu zu bewegen. Jede Stimme zählt! Danke!
Einige Initiativen haben sich Tools und Kampagnen überlegt, die Sie bei der Mobilisierung Ihrer Bekannten unterstützen können:

- #aufstehn.at
- SOS Mitmensch: Wahlmunter Kampagne

Filmfestival: "This human world" startet am 01. Dezember

Vom 01. bis 11. Dezember 2016 findet in vier Wiener Kinos (Gartenbaukino, Filmcasino, Top Kino & Schikaneder) erneut das International Human Rights Film Festival "This human world" statt. Die insgesamt 114 Spiel-, Dokumentar- & Kurzfilme thematisieren Menschenrechte und deren Durchsetzung auf internationaler Ebene.

Eröffnet wird das Filmfestival am 01. Dezember um 20:00 Uhr im Gartenbaukino mit der Österreich-Premiere von HOUSES WITHOUT DOORS in Anwesenheit des syrischen Filmemachers Avo Kaprealian. Im Anschluss daran gibt es eine Eröffnungsfeier im Foyer des Gartenbaukinos in der Anwesenheit der Musikerin Ana Threat und des Visual Artists starsky.

Wann: 01.-11.12.2016
Wo: Gartenbaukino,Filmcasino, Top Kino & Schikaneder
Weitere Informationen finden Sie hier

Filmtipp: Kinders

Der diesjährige Siegerfilm des Diagonale-Publikumpreises, Kinders, von Arash und Arman T. Riahi zeigt mit viel Empathie, aber auch schonungslos und inspirierend, was in unseren Kindern wirklich vorgeht. Außerdem ist Kinders auch ein Film über die Macht der Musik und die mögliche Zukunft unserer Gesellschaft: einer musikalischen Welt, die offener und reicher ist als jene, aus der diese Kinder stammen. Eine Welt, in der sie im Rahmen des Langzeit-Musikförderprojektes ((superar)) lernen, sich selbst zu vertrauen, und in der es dank immer noch was zu lachen gibt.

Österreichweite Film-Termine finden Sie hier
Trailer zum Film Kinders

Podiumsdiskussion: "UN-Individualbeschwerden. Ein vernachlässigtes Rechtsinstrument"

Der Klagsverband lädt am 01. Dezember 2016 in Kooperation mit der VHS Linz zur Podiumsdiskussion: "UN-Individualbeschwerden. Ein vernachlässigtes Rechtsinstrument" ein.
Mit Inputs von: Mümtaz Karakurt, migrare; Klaudia Karoliny, Selbstbestimmt-Leben-Initiative Oberösterreich; Andrea Ludwig, Klagsverband; Silvia Ulrich, Johannes Kepler Universität Linz - Legal Gender Studies

Wann: Donnerstag, 01. Dezember 2016, 18:00 h
Wo:Wissensturm Linz, 4020 Linz, Kärtner Strasse 26

Wenn Sie ÖGS-Dolmetschung oder andere Unterstützung in Anspruch nehmen, wenden Sie sich bitte per E-Mail an: daniela.almer@klagsverband.at
Die Einladung finden Sie hier

Aktueller Bericht: Fundamental Rights Agency stellt weitverbreiteten Hass gegenüber MigrantInnen und AsylwerberInnen

Der aktuelle Report der Fundamental Rights Agency (Agentur der Europäischen Union für Grundrechte, FRA) zu Hassverbrechen in 14 Mitgliedsstaaten der Europäischen Union, darunter Österreich, warnt vor zunehmender Gewaltbereitschaft gegenüber Asylsuchenden und MigrantInnen.

Diese, fasst der Bericht zusammen, seien in zunehmendem Ausmass unterschiedlichsten Formen von Gewalt und Belästigungen ausgesetzt, wie etwa Gewaltakten, Anfeindungen und Hassrede. Auch MenschenrechtsaktivistInnen, "pro refugee"-PolitikerInnen und JournalistInnen sind laut Bericht betroffen.

Daten zu Hassverbrechen, die das Büro für demokratische Institutionen und Menschenrechte der OSCE, ODIHR, jährlich zusammenstellt, sind übrigens seit Mitte November hier online abrufbar.

Beide Institutionen, FRA und ODIHR, beklagen übrigens die mangelnde Erhebung, Dokumentation und Bereitstellung von Daten zu hate crimes seitens der Mitgliedstaaten, die sich gegen MigrantInnen und AsylwerberInnen richten.

Hier gelangen Sie zum vollständigen Bericht der FRA

ZARA sucht Ehrenamtliche!

Wir sind momentan auf der Suche nach Ehrenamtlichen, die uns kommende Woche Mittwoch beim Kuvertieren einer Massenaussendung tatkräftig unter die Arme greifen möchten.

Wann: Mittwoch, den 07.12. 2016, ab 09:00 Uhr

Wo: ZARA Büro, Schönbrunner Str. 113/19, 1050 Wien (Lageplan)

Bei Interesse bitte bis Freitag, den 02.12.2016, per E-Mail bei hannah.dobler@zara.or.at melden!
Vielen Dank!

Debatte: "Kopftuch in der Arbeitswelt"

Der 2050 Thinkers Club lädt am 05.Dezember 2016, um 18:00h zur Diskussion der Studie "Kopftuch in der Arbeitswelt". Die aktuelle Studie "Discrimination against Female Migrants Wearing Headscarves", die Prof. Weichselbaumer von der JKU Linz in Deutschland durchgeführt hat, zeigt eindeutig, dass Frauen mit Migrationshintergrund und Kopftuch am Arbeitsmarkt benachteiligt werden - ähnliche Verhältnisse gibt es auch in Österreich.

Podium: Prof. Dr.in Doris Weichselbaumer (Studienautorin), Mag.a Dudu Küçükgöl (ehem. Vorstand der muslimischen Jugend), Mag. Stefan Ratzenberger (Aida Konditorei), Dr.in Karin Kneissl (Nahostexpertin), Mag.a Petra Draxl (AMS Wien)
Moderation: Dr.in Sonja Sagmeistner-Brandner, Mag.a Eser Ari-Akbaba

Wann: 05. Dezember 2016, 18:00
Wo: Raiffeisen Haus - Raiffeisenplatz 1, 1020 Wien
Hier geht´s zur Anmeldung