Zivilcourage und Anti-Rassismus-NEWSLETTER Ausgabe: Nr. 5 (16. März 2017)

Präsentation: ZARA Rassismus Report 2016 und Broschüre CounterACT!

Am kommenden Dienstag, dem Internationalen Tag gegen Rassismus, bringt ZARA - Zivilcourage und Anti-Rassismus-Arbeit, seinen aktuellen Rassismus Report 2016 heraus. Der Rassismus Report 2016 beinhaltet eine Auswahl der von der ZARA-Beratungsstelle für Opfer und Zeug*innen von Rassismus im Jahr 2016 aufgenommenen und dokumentierten rassistischen Vorfälle in Österreich.

Bei der Pressekonferenz werden wir über aktuelle "Trends" und Analysen informieren. Zusätzlich stellen wir die neue Broschüre CounterACT! - Aktiv gegen Hass und Hetze im Netz vor, die ergänzend zur gleichnamigen Online-Plattform anhand von konkreten Beispielen aufzeigt, was User*innen selbst und konkret gegen bedenkliche Inhalte im Internet unternehmen können.

Wann: Dienstag, 21. März 2017, 10h (Internationaler Tag gegen Rassismus)
Wo: Presseclub Concordia, Bankgasse 8, 1010 Wien
Kontakt: presse@zara.or.at

Lehrende, Jugend- und Bildungseinrichtungen können die Broschüre übrigens kostenfrei beziehen! Bitte senden Sie eine E-Mail mit Verwendungszweck, Name, Adresse und Stückzahl an office@zara.or.at

ZARA Training: 16. Wiener Bezirk setzt "ZARA macht Schule" fort!

Die Bezirksvorstehung des 16. Wiener Gemeindebezirks wird auch heuer in Kooperation mit ZARA Training wieder Schulworkshops zu den Themen Hass im Netz, Zivilcourage und Vielfalt veranstalten. Die Workshopserie, die in Ottakring seit 2012 jährlich stattfindet, gibt Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit, sich mit den Themen Vielfalt, Ausgrenzung, Rassismus und (digitaler) Zivilcourage interaktiv und altersgerecht auseinander zu setzen.

Nähere Informationen dazu finden Sie hier.

Vertrieb: ZARA sucht Ehrenamtliche Helfer*innen!

Wir suchen ehrenamtliche Helfer*innen, die uns tatkräftig beim Kuvertieren und Verteilen des ZARA Rassismus Report 2016 unterstützen!

Wann: Dienstag, 21.03.2017, 14:00h - 17:00h und Mittwoch, 09:00h - 12:00h
Wo: ZARA - Zivilcourage und Anti-Rassismus-Arbeit, Schönbrunner Str. 113/19 (Eingang: Am Hundsturm 7), 1050 Wien

Bei Interesse einfach eine kurze E-Mail an: hannah.dobler@zara.or.at

Workshop: Jean Monnet Workshop 2017

ZARA - Vorstandsmitglied und Senior Lecturer am Institut für Publizistik und Kommunikationswissenschaften an der Hauptuniversität Wien, Dr.in Irmgard Wetzstein, moderiert am kommenden Freitag gemeinsam mit Univ.-Prof. Dr.in Katharine Sarikakis und Prof.in Dr.in Giovanna Dell'Orto die Round-Table-Diskussion: "Reporting European Crises: Migration (Testimonies from the coverage in Austria, Germany and Greece)".

Unter anderem diskutieren:

Jeanne Carstensen, Public Radio International, BBC
Adea Guillot, correspondent, Le Monde
Caterina Lobenstein, journalist, Die Zeit
Corinna Milborn, PULS 4
Ioannis Papadopoulos, reporter/multimedia producer, Kathimerini
Mustafa Sarwar, journalist and broadcaster, Afghan service of Radio Free Europe/Radio Liberty

Wann: Freitag, 17. März 2017, 18:00h
Wo: Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaften, Währingerstrasse 29, 1090 Wien, Hörsaal 2

Weitere Informationen finden Sie hier.

CASTING: Models für die Fashion Show beim Diversity Ball 2017 gesucht

Für die Humana One World of Fashion Show by Mario Soldo beim diesjährigen Diversity Ball werden noch Models gesucht mit und ohne Behinderung, mit und ohne Prothese. Egal welchen Alters, Herkunft oder Religion. Mit und ohne Rollstuhl, jeder sexuellen Orientierung, egal welchen Geschlechts und welcher Kleidergröße. Sie möchten zum ersten Mal Mode präsentieren oder sind bereits erfahren am Laufsteg, dann kommen Sie am Samstag den 17. März 2017 von 15-17h vorbei und werden Sie Teil einer spektakulären Modenschau.

Wann: 17.03.2017 von 15:00 bis 17:00 Uhr
Wo: Obere Augartenstraße 20, 1020 Wien

Weitere Informationen finden Sie hier.

Demo: Gegen Rassismus - für Menschlichkeit!

Anlässlich des #M18: Internationaler Aktionstags gegen Rassismus - für Menschlichkeit! ruft die Plattform für eine menschliche Asylpolitik zur Teilnahme an der Demo "Gegen Rassismus - für Menschlichkeit" auf, um gegen die mörderische und rassistische Abschottungspolitik Europas zu demonstrieren. Im vergangenen Jahr sind über 5.000 Personen im Mittelmeer ertrunken - so viele wie nie zuvor. Die Europäische Union, beklagen die Initiator*innen, reagierte aber nicht etwa mit der Schaffung legaler Fluchtwege, sondern im Gegenteil, weiteren Grenzschließungen.

Wann: Samstag, 18. März 2017, ab 14:00h
Wo: Wien, Märzpark, U6 Burggasse/Stadthalle, Demonstrationszug zum Parlament

Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung finden Sie hier.

Karriere: Teach for Austria

Teach for Austria ist auf der Suche nach fachlich kompetenten und persönlich besonders engagierten Hochschulabsolvent*Innen, die im Rahmen eines zweijährigen Programms in sozial stark belasteten Schulen in Wien und Niederösterreich ihr Wissen und Know-how als Lehrkräfte - auch Fellows genannt - an Kinder und Jugendliche unter Beweis stellen möchten. Fellows sind, wie andere Lehrer*Innen auch, dafür verantwortlich, dass Kinder mit schlechten Startbedingungen erfolgreich lernen und ihnen in Zukunft alle Türen offen stehen.

Bis 19. März läuft die Bewerbungsfrist für den nächsten Durchgang von Teach for Austria.

Dieses kurze Video beschreibt die Idee von Teach for Austria: https://vimeo.com/180202920

Viele weitere Informationen rund um die Ausbildung finden Sie hier.

Präsentation: Tiroler Rassismus-Bericht 2015

Der Verein TIGRA - Tiroler Gesellschaft für rassismuskritische Arbeit lädt zur Präsentation seines Tiroler Rassismus-Berichts 2016 ein.

Der Tiroler Rassismus-Bericht wird präsentiert, um über die Dokumentation von Rassismus in Tirol Auskunft zu geben. Fälle, die im Jahr 2016 der Anlaufstelle von TIGRA gemeldet wurden, werden im Tiroler Rassismus-Bericht 2016 sichtbar und lesbar gemacht.

Wann: Montag, 20. März 2017, 18:00 h
Wo: Bäckerei - Kulturbackstube, Dreiheiligenstraße 21a, 6020 Innsbruck

Um Anmeldung unter anmeldung@tigra.cc wird gebeten.

Tagung: Internationaler Romatag 2017

Die Roma Volkshochschule Oberwart hat sich in diesem Jahr zum Ziel gesetzt, den "Romafrauen", Romnija, mehr Beachtung zu schenken. Darum werden am 01. April 2017 von 14:00h bis 18:00h im Rahmen einer Tagung prominente und engagierte Romnija eingeladen, um ihre Entwicklung in Erzählungen zu präsentieren. Die Vortragenden kennen doppelte Diskriminierung - als Frau und als Angehörige einer Minderheit. Gegen beides gilt es anzukämpfen und Solidarität unter den Frauen, aber auch Verständnis bei den Männern hervorzurufen. Im Anschluss findet ab 20:00h ein Konzert von Dotschy Reinhardt statt.

Bisherige Zusagen:
Timea Junghaus (ungarische Kunsthistorikerin, Kuratorin und Kulturaktivistin - u.a. Erster Roma-Pavillon bei der Biennale von Venedig)
Dotschi Reinhard (Sängerin, Landesvorsitzende der Sinti in Berlin)
Gilda Horvath (österreichische Roma-Aktivistin, Kolumnistin und Journalistin, dzt. Mitarbeit bei RomArchive Berlin)
Manuela Horvath (Romapastoral)

Wann: Samstag, 01. April 2017 14:00h-18:00h
Wo: OHO-Offenes Haus Oberwart, Lisztgasse 12, 7400 Oberwart

Weitere Informationen finden Sie hier.

Seminar: "Can Do Empowerment" for Social Change

"Can Do Empowerment" beschäftigt sich mit dem Austausch von Ansätzen, Konzepten und Methoden zum Thema Empowerment und Antidiskriminierung in der Bildungsarbeit. Viele Personen, die sich im interkulturellen und antidiskriminatorischen Bereich bewegen, sind oftmals stark gefordert. Die Teilnehmenden können Themen wie Migration, Flucht und Religion, die in einem gesellschaftspolitischen Kontext sehr oft polarisiert geführt werden, nach diesem Seminar besser verstehen und professioneller damit umgehen, um auch im persönlichen Kontext gegen Diskriminierung vorgehen zu können.

Wann: Montag, 08. Mai 2017 14:00h - 09. Mai 2017 17:00h
Wo: Bundesinstitut für Erwachsenenbildung (BifEb), Bürglstein 1-7, 5360 St. Wolfgang

Anmeldung bis Montag, 24. April 2017 finden Sie hier.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Workshop: Venice School of Human Rights 2017

Unter dem Motto "Human Rights are our responsibility" lädt das EUIC (European Inter-University Centre for Human Rights and Democratisation) von Freitag, 09. Juni 2017 bis Samstag, 17. Juni 2017 zum Workshop in Venedig (Venice Lido/Italien) ein.

Studierenden können dabei Theorie und Praxis im Bereich Menschenrecht näher kennenzulernen. Alle Kurse werden auf Englisch gehalten und versprechen einen vielfältigen Einblick in dieses interessante Themengebiet. Vortragender am Eröffnungstag ist der Menschenrechtsexperte Univ. Prof. Manfred Nowak, EIUC Generalsekretär und Professor an der Universität Wien im Bereich Menschen- und Völkerrecht.

Das Programm besteht setzt sich aus folgenden drei Clustern zusammen:
- The Implementation of SDGs and Business & Human Rights
- Human Rights Defenders
- Sexual Violence in Conflict in a Changing Global Environment

Anmeldefrist: Donnerstag, 27. April 2017

Weitere Informationen finden Sie hier.