Zivilcourage und Anti-Rassismus-NEWSLETTER Ausgabe: Nr. 12 (13. Juli 2017)


ZARA Training: youngCaritas SummerSchool 2017

Vom 14.08. - 24.08.2017 findet in Wien die SummerSchool in der youngCaritas actionFabrik statt. Zusammen mit Expert*innen verschiedenster Institutionen bietet youngCaritas zwei Wochen lang ein kostenloses, vielfältiges und abwechslungsreiches Programm rund um die diesjährigen Schwerpunktthemen "Vorurteile" und "Diskriminierungen". Auch ZARA Training ist Kooperationspartner mit einem Workshop zum Thema "Vorurteile, Identität und Rassismus".

Interessierte Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 14 und 25 Jahren können sich noch bis 28. Juli 2017 für die SummerSchool anmelden.

Alle weiteren Informationen und das Anmeldeformular finden Sie hier.

ZARA Training: Workshop "(Digitale) Zivilcourage"

ZARA Training veranstaltet in Kooperation mit der VHS Ottakring am 11. und am 18. November 2017 einen Workshop zum Thema "(Digitale) Zivilcourage". Bedrohung, Mobbing und Diskriminierung sind Alltagserscheinungen im Internet. Doch kaum eine/r schaut hin oder greift ein - oft bleibt es nur bei guten Absichten.

Wie kann ich helfen, wenn jemand angegriffen wird, ohne mich selbst in Gefahr zu bringen? Antworten auf diese und weitere Fragen erhalten die Teilnehmer*innen des ZARA-Workshops "(Digitale) Zivilcourage" - dieses Training beschäftigt sich mit den konkreten Möglichkeiten des/der Einzelnen, an der Arbeitsstelle oder in der Öffentlichkeit in "unangenehmen" Situationen einzugreifen. Denn sich mutig für andere einzusetzen und zivilcouragiert zu handeln, lässt sich trainieren!

Wo: VHS Ottakring, Ludo-Hartmann-Platz 7, 1160 Wien
Wann: Samstag, 11. November 2017 von 10:00-17:00h und Samstag, 18. November 2017 von 10:00-17:00h
Preis: 130 Euro (Die Kosten können auch mit einem AK Bildungsgutschein beglichen werden. Mehr Info dazu finden Sie hier.)

Der Workshop ist mit 1 ECTS bei der Weiterbildungsakademie (wba) akkreditiert.

Zur Anmeldung geht es hier.

#SOLIDARITYSTORM: Die Allianz für Zivilcourage im Netz

Mit der Kampagne #SOLIDARITYSTORM ruft die Initiative Aufstehn.at jetzt zur Teilnahme an der Allianz für digitale Zivilcourage auf. Als zivilgesellschaftliche Kampagnenorganisation und Kooperationspartner unserer Initiative CounterACT! - Aktiv gegen Hass und Hetze im Netz setzt sich Aufstehn.at für progressive Politik, soziale und ökonomische Fairness und ökologische Verantwortung ein.

Mit #SOLIDARITYSTORM wurde eine Plattform geschaffen, die den Nutzern konkrete Hilfestellungen sowie Tipps und Tricks anbietet, um den Hass im Netz entgegenzuwirken und um Teil der Allianz für digitale Zivilcourage zu werden.

Werden auch Sie Mitglied der Allianz und unterstützen Sie die Initiative #SOLIDARITYSTORM.

Eröffnung: Erste afrikanische Buchhandlung in Wien

Im 17. Wiener Gemeindebezirk hat der Literatur- und Kulturwissenschaftler Dr. Daniel Romuald Bitouh, die erste Buchhandlung mit Spezialisierung auf den afrikanischen Kontinent eröffnet. Die Buchhandlung "Afrieurotext" lässt auf eine typische Buchhandlung schließen, doch wer in den spannenden Werken schmökern oder einfach einen Kaffee in den gemütlichen Lounge-Möbeln trinken möchte, hat Montag bis Freitag von 10:00 - 20:00h, sowie Samstag von 12:00 bis 20:00h in der Hernalser Hauptstraße 81 die Möglichkeit dazu.

Weitere Informationen finden Sie unter www.afrieurotext.at.

Gesucht : Menschenrechtsjournalist*innen

Die Online-Plattform "KENNE DEINE RECHTE" des Grazer Menschenrechtsbeirats, sucht für das Schuljahr 2017/18 nach außerordentlich motivierten und wissbegierigen Menschenrechtsjournalist*innen für ihr neues Redaktionsteam.

Bereits seit Herbst 2010 haben Jugendliche zwischen 14 und 24 Jahren mit Interesse an (Online-)Journalismus und
Menschenrechten die Gelegenheit, unter professioneller Anleitung Artikel, Interviews, Glossen, Fotos, Videos etc. auf der etablierten Website des Online-Magazines zu publizieren.

Bewerbungen können bis spätestens 31. Juli 2017 per Mail, mit Lebenslauf und Probetext oder Kurzfilm, bei office@kennedeinerechte.at eingereicht werden.

Alle weiteren Informationen dazu finden Sie hier.

Stellenausschreibung: Chief of Contact Point for Roma and Sinti Issues

Das Office for Democratic Institutions and Human Rights (OSCE-ODIHR) in Warschau ist auf der Suche nach einem Senior Adviser on Roma and Sinti Issues. Voraussetzung für die Position sind sowohl erweiterte fachliche als auch umfassende Management-Kompetenzen.

Die Bewerbungsunterlagen können Sie bis zum 27. Juli 2017, auf OSCE iRecruitment einreichen.

Alle weiteren Informationen zu der Stellenausschreibung finden Sie hier.

Save the date: 12. Oktober INACH Konferenz 2017 in Wien

Die Jahreskonferenz des International Network Against Cyber Hate (INACH) findet heuer am 12. Oktober 2017 in Wien statt. Als österreichisches Mitglied des Netzwerks ist ZARA - Zivilcourage und Anti-Rassismus-Arbeit Ko-Organisator der Veranstaltung, bei der es um das Thema "Hate speech - the online threat to democracy" gehen wird. Dabei werden unter anderem Vertreter*innen aus Politik, Medien, IT-Industrie sowie der Zivilgesellschaft ihre Rolle im Kampf gegen Cyber Hate - Hass im netz reflektieren.

Wo: Wien (Konferenzort wird noch bekannt gegeben)
Wann: Donnerstag, 12. Oktober 2017 von 09:00-15:00h

Weitere Informationen zum Programm finden Sie hier.

Buchtipp: Ingrid Brodnig - Lügen im Netz

Die Online-Expertin und Digital Champion, Ingrid Brodnig, befasst sich in ihrem neu erschienenen Buch "Lügen im Netz - wie Fake News, Populisten und Social Media Technologien uns manipulieren" u.a. mit der Frage, warum fallen Menschen überhaupt auf solche Falschmeldungen herein?

Weitere Informationen zum Buch finden Sie hier.

ZARA Sommer-Öffnungszeiten

Das ZARA Büro ist vom 24.07-28.07.2017 geschlossen. Rassistische Vorfälle können dennoch über das Kontaktformular oder an beratung@zara.or.at gemeldet werden. Nach unserer Sommerpause werden wir uns umgehend bei Ihnen melden.

Der nächste Newsletter erscheint Mitte August.

Wir von ZARA wünschen Ihnen einen erholsamen Sommer!