12. Dezember 2017

Vienna Declaration und Empfehlungen der Zivilgesellschaft an OSCE-Vorsitz übergeben

Bei der OSCE Parallel Civil Society Conference haben Vertreter*innen der Civic Solidarity Plattform die sogenannte Vienna Declaration als auch Empfehlungen der Zivilgesellschaft an den derzeitigen Vorsitzenden der OSZE, den Österreichischen Bundesminister für Europa, Integration und Äußeres, Sebastian Kurz, überreicht.

 

Bundesminister und Vorsitzender der OSZE Kurz nimmt Vienna Declaration entgegen    v. l . n . r.  Corralina Lopez Curzi, Sebastian Kurz, Melissa Hooper

Zahlreiche Mitglieder der über 90 Organisationen umfassenden internationalen NGO-Plattform hatten im Vorfeld des OSCE Ministerrates in Wien zum Thema „Preventing security measures from eclipsing human rights and the rule of law” Beiträge verfasst, um Vertreter*innen der OSZE-Mitgliedsstaaten auf aktuell brennende Menschenrechtsthemen im OSZE-Raum hinzuweisen. Als Österreichisches CSP-Mitglied hat ZARA mit einem Überblick über Menschenrechtsthemen in Österreich zur Konferenz als auch den Dokumenten beigetragen.

Seit 2010 findet jährlich im Vorfeld des OSZE-Ministerrats die von der Civic Solidarity Plattform  initiierte und organisierte OSCE Parallel Civil Society Conference statt, den 2017 Österreich hat.

 

Vienna Declaration

Civil Society Recommendations to the participants of the OSCE Ministerial Council Meeting in Vienna