Presse

Kontinuierliche Medienarbeit ist ein zentraler Bestandteil der Präventionsarbeit von ZARA. Denn das Sichtbarmachen von Rassismus in Österreich steigert das Problembewusstsein und trägt zur Sensibilisierung für die Themen Rassismus/Anti-Rassismus bei.

Zudem können über die Öffentlichkeitsarbeit transportierte Einschätzungen über die Qualität und Muster von rassistischer Diskriminierung von EntscheidungsträgerInnen und MeinungsmacherInnen als Ressource genutzt werden, um Gegenmaßnahmen zu entwickeln.

Über Presseaussendungen, die ZARA-Website, die ZARA-Facebook-Seite sowie den kontinuierlichen Austausch mit Journalist*innen betreibt ZARA Lobbying für Anti-Rassismus-Arbeit und Zivilcourage. Zusätzlich unterhält ZARA Medienkooperationen mit den Publikationen „befreundeter“ Organisationen sowie der Straßenzeitung Augustin, in der regelmäßig unter dem Titel „Geht’s mich was an?“ eine ZARA-Kolumne erscheint.

Eine Auswahl an Medienberichten ist online unter Pressespiegel abrufbar.

Aktivitäten

  • Rassismus Report
    Der seit 2000 jährlich erscheinende Rassismus Report ist die einzige qualitative Datenquelle über Struktur und Ausmaß von Rassismus in Österreich und zeigt anhand von Einzelfall-Berichten, in welchem Ausmaß sich rassistische Diskriminierung durch alle Lebenslagen zieht. Mehr dazu finden Sie hier.
    d
  • Newsletter, Homepage & Facebook
    Im kostenlosen Newsletter und auf der ZARA-Website informiert ZARA regelmäßig über die neuesten Entwicklungen im Bereich Rassismus und über Aktivitäten von ZARA. Seit Ende 2010 hat ZARA zudem eine neue Facebook- Präsenz.
  • ZARA:Talk
    Im Jahre 2006 hat ZARA – Zivilcourage und Anti-Rassismus-Arbeit die Diskussionsreihe ZARA:Talk ins Leben gerufen. Die als Podiumsdiskussion mit anschließender Publikumsbeteiligung konzipierte Veranstaltung findet etwa fünfmal jährlich statt und wird seit 2009 im Veranstaltungssaal der Wiener Hauptbücherei am Urban Loritz Platz ausgetragen.
    Inhaltlich greift der Talk Themen auf, mit denen ZARA als Anti-Rassismus-Organisation befasst ist, aber auch Themen wie Chancengleichheit, die indirekt mit den Kernaufgaben von ZARA verlinkt sind. Der ZARA:Talk kann auf der Online-Plattform ichmachpolitik.at als Video abgerufen werden, seit Juli 2011 wird eine Aufzeichnung des ZARA:Talk vom Community-Sender OKTO ausgestrahlt.
    → Zu den Themen und Aufzeichnungen der ZARA:Talks 2010/ 11
  • Kampagnen
    ZARA entwickelt anlassbezogene Kampagnen, Informationsmaterialien und Aktionen zu aktuellen Ereignissen wie beispielsweise Wahlen, um das Problembewusstsein betreffend Rassismus in Österreich zu steigern und die Bevölkerung sowie politikmachende AkteurInnen für eine aktive Anti-Rassismus-Haltung zu sensibilisieren und zu gewinnen. Beispiel.: clean politics Kampagne
    d
  • ZARA:Charity
    Im Frühjahr 2011 startete ZARA eine Kooperation mit den Betreiber*innen von Badeschiff und ADRIA Wien am Donaukanal: In unregelmäßigen Abständen finden seitdem Charity-Events (Konzerte, Lesungen, Kabarett etc.) in einem der Lokale statt. Der Erlös der ZARA:Charity’s kommt dabei der ZARA-Beratungsstelle für Opfer und ZeugInnen von Rassismus zu Gute.

Informationen und Kontakt

Claudia Schäfer, MAS
Leiterin der Öffentlichkeitsarbeit
Email: presse@zara.or.at
Tel.: +43 (01) 929 13 99 – 18